Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat am 14. November 2019 den Bundeshaushalt für das Jahr 2020 beraten. Hierzu erklärt der haushaltspolitische Sprecher und Vorsitzende der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Eckhardt Rehberg (CDU):

„Wir haben auch im Haushalt 2020 Verbesserungen für die Maritime Branche erreichen können. Hiervon profitiert auch das Land Mecklenburg-Vorpommern.

  • 30 Millionen für Digitale Testfelder in Häfen, an Wasserstraßen und Bahnstrecken
  • 4,4 Millionen für Umweltfreundlichen Bordstrom
  • 1 Million für die Nachhaltige Modernisierung von Küstenschiffen
  • 30 Millionen für LNG als Schiffskraftstoff

Über 200 neue Stellen für den Maritimen Bereich (148 Stellen für die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung (WSV), 81 Stellen für das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH)).“