Pressemitteilungen

 
  • Planung von Großvorhaben im Verkehrsbereich – Handbuch für eine gute Bürgerbeteiligung vorgelegt

    Pressemeldung vom 29.03.2012 Berlin/Rostock. Der CDU-Bundestagsabgeordnete, Eckhardt Rehberg, begrüßt das vom BMVBS vorgestellte Handbuch für eine verbesserte Bürgerbeteiligung im Rahmen von Infrastrukturvorhaben, welches die … Berlin/Rostock. Der CDU-Bundestagsabgeordnete, Eckhardt Rehberg, begrüßt das vom BMVBS vorgestellte Handbuch für eine verbesserte Bürgerbeteiligung im Rahmen von Infrastrukturvorhaben, welches die Wirksamkeit des vom BMI geplanten Gesetzes zur „Verbesserung der Öffentlichkeitsbeteiligung und Vereinheitlichung von Planfeststellungsverfahren“ verstärken soll.
     
     
  • Bund unterstützt Beschäftigung und Ausbildung in der Maritimen Wirtschaft

    Pressemeldung vom 28.03.2012 Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat heute Mittel in Höhe von 28,7 Millionen Euro zur Unterstützung der deutschen Seeschifffahrt freigegeben Der Beauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für die Maritime Wirtschaft, Eckhardt Rehberg, begrüßte den heutigen Beschluss des Haushaltsausschusses zur Unterstützung der deutschen Seeschifffahrt: „Mit der Bereitstellung von zunächst 28,7 Millionen der insgesamt 57,8 Millionen Euro im Rahmen des ‚Maritimen Bündnisses‘ im Jahre 2012 unterstützt der Bund über Lohnkostenzuschüsse und Ausbildungshilfen den Standort Deutschland in der maritimen Wirtschaft“, so Rehberg.
     
     
  • Erstzugriffsrecht für Kommunen gibt Planungssicherheit – Gemeinden können Liegenschaften zum Gutachterwert erwerben

    Pressemeldung vom 22.03.2012 Berlin/Rostock. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat gestern einen Erstzugriff der Kommunen bei Veräußerung ehemaliger Militärliegenschaften (Konversionsgrundstücke) beschlossen. Dazu erklärt der CDU-Bundestagsabgeordnete und Mitglied im Haushaltsauschuss, Eckhardt Rehberg: „Mehr als 120 Gemeinden in ganz Deutschland sind von der Strukturreform der Bundeswehr betroffen. Mecklenburg-Vorpommern ist vor allem durch die bevorstehenden Standortschließungen in Lübtheen, Rechlin und Trollenhagen sowie den Reduzierungen in Kramerhof und Neubrandenburg betroffen.
     
     
  • DDR-Heimkinder werden entschädigt – 40 Millionen Euro im Bund-Länder-Fonds vereinbart

    Pressemeldung vom 22.03.2012 Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) begrüßte die Einigung der Bundesregierung und der ostdeutschen Bundesländer auf Entschädigung der Heimkinder in der ehemaligen DDR: „Den in den Heimen der DDR untergebrachten Kindern ist oftmals unendliches Leid widerfahren. Eine Entschädigung der Opfer, die noch heute unter den Folgen leiden, ist ein Akt der Gerechtigkeit und der Versöhnung“, so Rehberg.
     
     
  • Kampagne der West-SPD gegen den Osten untergräbt Solidarität in Deutschland

    Pressemeldung vom 20.03.2012 Rehberg: Kampagne der West-SPD gegen den Osten untergräbt Solidarität in Deutschland Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) forderte Ministerpräsident Erwin Sellering und die stellvertretende Bundesvorsitzende der SPD, Manuela Schwesig, auf, sich öffentlich gegen die erneuten Angriffe auf den Solidarpakt II aus SPD-Kreisen Nordrhein-Westfalens zu erklären:… Rehberg: Kampagne der West-SPD gegen den Osten untergräbt Solidarität in Deutschland Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) forderte Ministerpräsident Erwin Sellering und die stellvertretende Bundesvorsitzende der SPD, Manuela Schwesig, auf, sich öffentlich gegen die erneuten Angriffe auf den Solidarpakt II aus SPD-Kreisen Nordrhein-Westfalens zu erklären: „Seit Jahren wollen uns Sellering und Schwesig glauben lassen, dass Bayern und Baden Württemberg den Osten der Republik nicht weiter unterstützen wollen.
     
     
  • Bundeswehr-Hetze des GEW-Hochschulverbandes und Rostocker Friedensbündnis ist unerträglich

    Pressemeldung vom 14.03.2012 Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) forderte heute die Gewerkschaft Erziehung und Wirtschaft (GEW) in Mecklenburg-Vorpommern auf, die unsägliche Hetze ihrer Rostocker Hochschulgruppe gegen die Bundeswehr zu unterbinden. In einem Aufruf des Rostocker Friedensbündnisses, dass die GEW-Hochschulgruppe mitunterzeichneten, werde die Teilnahme der Bundeswehr an der OstseeMesse auf unerträgliche Art und Weise infrage gestellt: „Der Aufruf der Initiatoren ist unerträglich“, erklärte Rehberg.
     
     
  • Bundestag stärkt UNESCO-Welterbestätten – Sonderticket der Bahn gefordert

    Pressemeldung vom 12.03.2012 Serrahner Buchenwald im Müritz-Nationalpark als Weltnaturerbe weiter bekannt machen Für eine Stärkung der UNESCO-Welterbestätten in Deutschland setzt sich der Deutsche Bundestag ein. „Damit unterstreichen wir die Verantwortung des Bundes für unser Welterbe“, betont der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU). Konkret fordern die Abgeordneten die Bundesregierung auf, gemeinsam mit Tourismusorganisationen, Welterbestätten und Deutscher Bahn AG einen Plan zu erarbeiten, um das touristische Potential noch besser zu nutzen.
     
     
  • Eckhardt Rehberg besucht innovative Projekte in der Hansestadt Rostock

    Pressemeldung vom 12.03.2012 Am kommenden Donnerstag, 15. März 2012, besucht der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) zwei innovative Projekte in der Hansestadt Rostock. Um 09.00 Uhr findet ein Treffen mit Herrn Prof. Dr. Steinhoff, Direktor der Klinik und Poliklinik für Herzchirurgie und Referenz- und Translationszentrum für kardinale Stammzellentherapie (RTC) der Universität Rostock.
     
     
  • Eckhardt Rehberg tourt durch Waren und Röbel

    Pressemeldung vom 09.03.2012 In der nächsten Woche nutzt der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) die sitzungsfreien Tage zu Besuchen in seinem Wahlkreis. Am kommenden Mittwoch, dem 14. März informiert er sich in der Müritz-Region: In Waren steht ein Gespräch mit dem Bürgermeister von Alt Schwerin Herrn Holbe an. Anschließend will der Abgeordnete zuerst Steffen Schulz kennenlernen, der eine Yachtcharterfirma führt.
     
     
  • Ärzteversorgung im ländlichen Raum – Medizinische Fakultät in Rostock erhält Bundesförderung für Versorgungsstudie

    Pressemeldung vom 09.03.2012 Berlin/Rostock. Wie der CDU-Bundestagsabgeordnete und zuständige Unions-Berichterstatter im Haushaltsausschuss, Eckhardt Rehberg, mitteilt, erhält das Institut für Allgemeinmedizin an der Universität Rostock unter der Leitung von Prof. Dr. Attila Altiner für das Projekt „Neu-Niederlassung von Hausärzten in ländlichen Gebieten Mecklenburg-Vorpommerns und Niedersachsens“ eine Zuwendung des Bundes in Höhe von rund 116.000 Euro.
     
     
  • Engstirniges und kleinkariertes Denken der Grünen gefährdet Arbeitsplätze und Zukunftsfähigkeit des Landes

    Pressemeldung vom 08.03.2012 Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg zeigte sich entsetzt über die Äußerungen des Parlamentarischen Geschäftsführers der Grünen im Landtag, Johann-Georg Jaeger, in der Sitzung der Rostocker Bürgerschaft, den Flughafen Rostock-Laage schließen zu wollen: „Ich empfehle Herrn Jaeger, zunächst die vorliegenden Studien zu Regionalflughäfen in Deutschland und deren Bedeutung für die Wirtschaft zu lesen, bevor er sich derart unqualifiziert zu Wort meldet“, so Eckhardt Rehberg.
     
     
  • Möllenhagen grüßt Angela Merkel und die brasilianische Präsidentin

    Pressemeldung vom 05.03.2012 Möllenhagen/Hannover. Im Rahmen der Präsentation der LTE-Breitbandversorgung durch Vodafone auf der CeBIT-Messe in Hannover organisiert das Mobilfunkunternehmen am morgigen Dienstag eine Live-Schaltung vom Messestand in der niedersächsischen Hauptstadt nach Möllenhagen in der Müritzregion. Die Bundeskanzlerin Angela Merkel und die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff werden als „Taufpaten“ der neuen LTE-Technologie daran mitwirken.
     
     
 
 

Das Berlin-Büro

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 227 75613
Telefax: 030 / 227 76570
eckhardt.rehberg@bundestag.de

 
 

Das Rostock-Büro

Bürgerbüro - Eckhardt Rehberg
Am Vögenteich 26
18055 Rostock

Telefon: 0381 / 252 - 2460
Telefax: 0381 / 252 – 2485
eckhardt.rehberg.wk@bundestag.de

 
 

Die Büros im Wahlkreis

Bürgerbüro Güstrow
Domstraße 13
18273 Güstrow
Tel.: 03843 69 48 48
Fax: 03843 69 48 31

 
 

 

Bürgerbüro Waren
Warendorfer Straße 4
17192 Waren (Müritz)
Tel.: 03991 6666 77
Fax: 03991 6666 75