Der haushaltspolitische Sprecher und Vorsitzende der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Eckhardt Rehberg (CDU) teilt mit, dass die Sanierung des Sportplatzes Ost in Kühlungsborn mit 622.350 Euro durch den Bund gefördert wird. Dies entschied am heutigen Mittwoch der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages, dessen Mitglied Eckhardt Rehberg ist. Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf 1.383.000 Euro.

Eckhardt Rehberg: „Sportstätten sind nicht nur Ort sportlicher Betätigung des Einzelnen, sondern auch Ort des Ehrenamtes, der Gemeinschaft. Treffpunkte sind wichtig, dazu gehört auch der Sportplatz. Auch deshalb ist es richtig, dass Kommunen bei der Sanierung ihrer Infrastruktur unter die Arme gegriffen wird. Ich danke Katy Hoffmeister, dass sie mich auf die Notwendigkeit der Sanierung des Platzes in Kühlungsborn hingewiesen hat. Die Förderung erfolgt über das Programm Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur (SJK) und ist im Bundesministerium für Inneres, Bau und Heimat verortet. Gefördert werden Projekte mit besonderer regionaler und überregionaler Bedeutung mit 45 bis 90 Prozent der Investitionssumme.“