Wie der örtliche Bundestagsabgeordnete und haushaltspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Eckhardt Rehberg (CDU) mitteilt erhält die Stadt Güstrow für die Sanierung und Erweiterung einer Kindertages- und Begegnungsstätte 2,4 Millionen Euro. Das Geld stammt aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat.

Dazu Eckhardt Rehberg: „Insgesamt konnten wir aus dem Programm für Mecklenburg-Vorpommern 9 Projekte auswählen. Die Betreuungseinrichtung und Begegnungsstätte in der Güstrower Nordstadt stellt in diesem Zusammenhang das größte Vorhaben dar. Darüber freue ich mich besonders. Ohne die unkomplizierte Unterstützung durch Programme wie dieses, ist es häufig für Kommunen nicht möglich Vorhaben von solcher Wichtigkeit für die soziale Infrastruktur umzusetzen.“Jane Weber, stellvertretende Bürgermeisterin von Güstrow: „Für die Barlachstadt ist die schnelle Umsetzung des Vorhabens sehr wichtig. Derzeit befindet sich die Einrichtung der Kindertagesstätte „Klimperkiste“ in einem unhaltbar desaströsen Zustand, mit der Zusage der Unterstützung durch den Bund können wir hier jetzt glücklicherweise Abhilfe schaffen.“