Pressemitteilungen

 
  • Eckhardt Rehberg: 2,4 Millionen Euro Bundesgeld für Güstrower Kindertages- und Begegnungsstätte

    Eckhardt Rehberg: 2,4 Millionen Euro Bundesgeld für Güstrower Kindertages- und Begegnungsstätte

    Wie der örtliche Bundestagsabgeordnete und haushaltspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Eckhardt Rehberg (CDU) mitteilt erhält die Stadt Güstrow für die Sanierung und Erweiterung einer Kindertages- und Begegnungsstätte 2,4 Millionen Euro. Das Geld stammt aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Dazu Eckhardt Rehberg: „Insgesamt konnten wir aus dem Programm für Mecklenburg-Vorpommern 9 Projekte auswählen.
     
     
  • Eckhardt Rehberg: Sanierung von Sporthalle in Neukalen finanziell abgesichert – Rund 812.000 Euro Bundesmittel zugesagt

    Eckhardt Rehberg: Sanierung von Sporthalle in Neukalen finanziell abgesichert – Rund 812.000 Euro Bundesmittel zugesagt

    Wie der örtliche Bundestagsabgeordnete und haushaltspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Eckhardt Rehberg (CDU) mitteilt erhält die Stadt Neukalen rund 812.000 Euro Bundesmittel für die Sanierung der städtischen Turnhalle. Das Geld stammt aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat.
    Dazu Eckhardt Rehberg: „Insgesamt 9 Projekte konnten wir im Rahmen des Programmes für Mecklenburg-Vorpommern auswählen.
     
     
  • Eckhardt Rehberg: Sozialgebäude in Klein Lukow/Stadt Penzlin wird mit Bundesmitteln saniert und erweitert

    Eckhardt Rehberg: Sozialgebäude in Klein Lukow/Stadt Penzlin wird mit Bundesmitteln saniert und erweitert

    Wie der örtliche Bundestagsabgeordnete und haushaltspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Eckhardt Rehberg (CDU) mitteilt erhält die Stadt Penzlin rund 448.000 Euro Bundesmittel für die Sanierung und Erweiterung des Sozialgebäudes am Sportplatz Klein Lukow. Das Geld stammt aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat.
    Dazu Eckhardt Rehberg: „Insgesamt 9 Projekte konnten wir im Rahmen des Programmes für Mecklenburg-Vorpommern auswählen.
     
     
  • Eckhardt Rehberg: Fußball ist unser Leben! Bundesförderung für Sport- und Begegnungsstätte in Sukow-Marienhof

    Eckhardt Rehberg: Fußball ist unser Leben! Bundesförderung für Sport- und Begegnungsstätte in Sukow-Marienhof

    Wie der örtliche Bundestagsabgeordnete und haushaltspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Eckhardt Rehberg (CDU) mitteilt erhält die Gemeinde Sukow-Levitzow rund 840.000 Euro für einen Ersatzneubau einer Sport- und Begegnungsstätte im Ortsteil Sukow-Marienhof. Das Geld stammt aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Dazu Eckhardt Rehberg: „Insgesamt 9 Projekte konnten wir im Rahmen des Programmes für Mecklenburg-Vorpommern auswählen.
     
     
  • Eckhardt Rehberg

    Rehberg/Steffen: Mecklenburg-Vorpommern profitiert mit 9,9 Mio. Euro vom Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“

    Wie der haushaltspolitische Sprecher und Vorsitzende der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Eckhardt Rehberg (CDU) und Sonja Steffen (SPD), stellvertretende haushaltspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, mitteilen, erhält Mecklenburg-Vorpommern rund 9,9 Mio. € im Rahmen des Bundesprogramms „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Rehberg/Steffen: „ Wir freuen uns, dass in Mecklenburg-Vorpommern 9 Projekte ausgewählt wurden und mit rund 9,9 Mio.
     
     
  • Rehberg: M-V profitiert von der Offensive des Bundes für attraktive Bahnhöfe

    Rehberg: M-V profitiert von der Offensive des Bundes für attraktive Bahnhöfe

    Wie der Vorsitzende der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern der CDU/CSU-Bundestagsfraktion mitteilt, profitiert M-V von der Offensive des Bundes für attraktive Bahnhöfe. Rostock Bramow im Rahmen des barrierefreien Umbaus von 50 mittelgroßen Bahnhöfen) und Rostock Warnemünde im Rahmen der Modernisierung von 40 kleinen und mittleren Empfangsgebäuden. Rehberg: „Mit dem Programm werden die Bahnhöfe an den beiden Standorten attraktiver für Einwohner und Touristen, denn jede Zugfahrt beginnt und endet am Bahnhof.“ Hintergrund: Alle Maßnahmen zusammen ergeben eine Investition von mehr als 5 Milliarden Euro in mehr als 3.000
     
     
  • Länder lassen 4 Milliarden Euro beim ÖPNV liegen

    Länder lassen 4 Milliarden Euro beim ÖPNV liegen

    Länder müssen endlich ihrer verfassungsrechtlichen Kernaufgabe beim ÖPNV gerecht werden Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in der heutigen Sitzung den Bericht des Bundesrechnungshofes vom 11. Februar 2021 zur Finanzierung des öffentlichen Personenverkehrs mit Regionalisierungsmitteln im Jahr 2017 beraten. Dazu erklären Eckhardt Rehberg, haushaltspolitischer Sprecher, und Rüdiger Kruse, zuständiger Berichterstatter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für den Etat des Bundesministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur: „Der Bund zahlte den Ländern für das Haushaltsjahr 2017 Regionalisierungsmittel in Höhe von gut 8,347 Milliarden Euro.
     
     
  • Rehberg: Rund 89 Prozent ausbezahlt – November- und Dezemberhilfen kommen in Mecklenburg-Vorpommern an

    Rehberg: Rund 89 Prozent ausbezahlt – November- und Dezemberhilfen kommen in Mecklenburg-Vorpommern an

    In Mecklenburg-Vorpommern sind bis zum 23. Februar 2021 insgesamt 12.300 Anträge auf November- und Dezemberhilfe bewilligt worden. Die gesamte Auszahlungssumme der Abschlagszahlungen und regulären Bewilligungen erreicht inzwischen 159,5 Millionen Euro. Damit sind rund 89 Prozent des in Mecklenburg-Vorpommern beantragten Fördervolumens von 178,9 Millionen Euro ausgezahlt worden. Die Zahl der Anträge liegt derzeit insgesamt bei 12.800. Der haushaltspolitische Sprecher und Vorsitzende der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Eckhardt Rehberg (CDU) begrüßt diese Entwicklung: „Diese Zahlen zeigen, dass die Unterstützung bei den Betrieben ankommt.
     
     
  • Rehberg: Naturschutz nur mit den Landwirten gemeinsam

    Rehberg: Naturschutz nur mit den Landwirten gemeinsam

    „Jedes Gesetz und jede Verordnung, die unsere Landwirtschaft zusätzlich in ihrer wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit einschränkt, ist gut zu durchdenken. Mittel- und Nordeuropa haben die höchsten Umwelt-Standards für Ackerbau und Tierhaltung weltweit und diese gehen unseren Landwirtschaftsbetrieben schon heute an die Substanz. Artenvielfalt und Insektenschutz sind nur gemeinsam mit den Landwirten in Deutschland möglich.
     
     
  • Rehberg: KEIN INSEKTENSCHUTZGESETZ AUF KOSTEN DER HEIMISCHEN LANDWIRTSCHAFT!

    Rehberg: KEIN INSEKTENSCHUTZGESETZ AUF KOSTEN DER HEIMISCHEN LANDWIRTSCHAFT!

    Rehberg; „Das geplante Insektenschutzgesetz sowie die Pflanzenschutzanwendungsverordnung würden zu weitreichenden und unverhältnismäßigen Beschränkungen der land- und forstwirtschaftlichen Nutzung führen. Aus diesem Grund müssen die Entwürfe verbessert werden und auch über eine Länderöffnungsklausel nachgedacht werden. Insektenschutzgesetz auf Kosten der heimischen Landwirtschaft Die jetzt vorliegenden Entwürfe zum Insektenschutzgesetz sowie zur Änderung der Pflanzenschutzanwendungsverordnung würden auf Kosten der heimischen Land- und Forstwirtschaft gehen: Die geplanten Biozid-, Herbizid- und Insektizidverbote in Natura 2000-Gebieten hätten weitreichende Folgen für den Wein-, Obst- und Gemüseanbau aber auch für den Ackerbau und die Kalamitätenbekämpfung im Wald, zumal das Ausmaß der betroffenen landwirtschaftlichen Flächen nach wie vor unklar ist, da das Bundesumweltministerium und das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft von unterschiedlichen Zahlen ausgehen.
     
     
  • Rehberg: OTC_Rostock erfolgreich im Wettbewerb „Cluster4Future“ – Umsetzungsphase kann im Herbst starten

    Rehberg: OTC_Rostock erfolgreich im Wettbewerb „Cluster4Future“ – Umsetzungsphase kann im Herbst starten

    Wie der Vorsitzende der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern der CDU/CSU-Bundestagsfraktion mitteilt, konnte sich das Projekt „OTC_Rostock“ erfolgreich im Wettbewerb „Clusters4Future“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) durchsetzen. Am 25. und 26. Januar 2021 fand die finale Auswahlsitzung der unabhängigen Jury zur ersten Wettbewerbsrunde statt. Aus dem Kreis der 16 Finalisten wurden auf Basis der in der Richtlinie vorgegebenen Bewertungskriterien sieben Gewinner ausgewählt, die sich von jetzt an offiziell Zukunftscluster nennen dürfen. Eckhardt Rehberg: “Ich freue mich sehr, dass wir jetzt mit OTC_Rostock ein Zukunftscluster in Mecklenburg-Vorpommern haben.
     
     
  • Kita Spielhaus Kunterbunt in Waren an der Müritz erhält 50.000 Euro aus dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“

    Kita Spielhaus Kunterbunt in Waren an der Müritz erhält 50.000 Euro aus dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“

    Wie der CDU-Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg mitteilt, wird die Kita Spielhaus Kunterbunt in Waren an der Müritz mit 50.000 Euro aus dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ gefördert. Neben der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung sind die inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit Familien weitere Handlungsfelder im Rahmen des Förderprogramms.
     
     
 
 

Das Berlin-Büro

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 227 75613
Telefax: 030 / 227 76570
eckhardt.rehberg@bundestag.de

 
 

Das Rostock-Büro

Bürgerbüro - Eckhardt Rehberg
Am Vögenteich 26
18055 Rostock

Telefon: 0381 / 252 - 2460
Telefax: 0381 / 252 – 2485
eckhardt.rehberg.wk@bundestag.de

 
 

Die Büros im Wahlkreis

Bürgerbüro Güstrow
Domstraße 13
18273 Güstrow
Tel.: 03843 69 48 48
Fax: 03843 69 48 31

 
 

 

Bürgerbüro Waren
Warendorfer Straße 4
17192 Waren (Müritz)
Tel.: 03991 6666 77
Fax: 03991 6666 75