Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) informiert über die Förderung aus dem Bundesprogramm Ländliche Entwicklung für die Sanierung der Mehrzweckhalle im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte:

„Mit dem seit 2016 bestehenden Bundesprogramm Ländliche Entwicklung unterstützt der Bund Entwicklungspotentiale in ländlichen Räumen. Die Gemeinde Siedenbollentin erhält vom Bund 428.395 Euro für die Sanierung und Instandsetzung der Mehrzweckhalle. Das aktive Gemeindeleben mit Kultur, Sport und Sozialem wird damit weiter gestärkt und ausgebaut. Siedenbollentin hat in der Vergangenheit überregional auf sich aufmerksam gemacht, etwa durch die Ausrichtung des Landeserntedankfestes. Dieses Engagement beweist, dass auch in ländlichen Regionen Enormes entstehen kann und die Lebensqualität stimmt“, so Rehberg, der sich für die Förderung im Deutschen Bundestag eingesetzt hatte.

Siedenbollentins Bürgermeister Thorsten Haker zeigt sich über die Nachricht aus Berlin erfreut: „Das ist ein weiterer wichtiger Baustein für die Gemeinde Siedenbollentin und eröffnet uns neue Perspektiven für die Entwicklung des ländlichen Raumes in Vorpommern.“ 

Das Bundesprogramm Ländliche Entwicklung wurde auf Initiative der CDU/CSU-Bundestagsfraktion in der vergangenen Wahlperiode initiiert, um Projekte und Initiativen mit bundesweitem Modellcharakter in Deutschland zu unterstützen.