Allgemein

 
  • Corona-Hilfen – Wichtige Maßnahmen für den Tourismus

    Corona-Hilfen – Wichtige Maßnahmen für den Tourismus

    Das Coronavirus belastet die globale Wirtschaft in allen Sektoren. Für viele Unternehmen der Tourismusbranche sind die Auswirkungen existenzbedrohend, die aktuelle Geschäftslage alarmierend. Zur Sicherung der Liquidität und Linderung der Auswirkungen der Corona-Pandemie können Unternehmen, Selbstständige und Angehörige der freien Berufe staatliche Hilfen von Bund und Ländern in Anspruch nehmen.
     
     
  • Corona-Hilfe des BMBF: Finanzielle Unterstützung für Studierende durch die KfW

    Corona-Hilfe des BMBF: Finanzielle Unterstützung für Studierende durch die KfW

    Für Studierende, die pandemiebedingt in eine finanzielle Notlage geraten sind und keinen Anspruch auf BAföG haben, gibt es ab Mai finanzielle Unterstützung durch den Bund. Die betroffenen Studierenden können ab dem 8. Mai 2020 ein in der Startphase zinsloses Darlehen bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) beantragen. Die Überbrückungshilfe fußt auf dem langbewährten KfW-Studienkredit, der für alle Antragssteller ab Mai bis zum 31.
     
     
  • Informationspapiere des Bundesgesundheitsministeriums zu aktuellen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie

    Informationspapiere des Bundesgesundheitsministeriums zu aktuellen Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie

     
     
  • Zwischenbilanz der Bundesregierung: Eindämmung der COVID-19-Pandemie und Bewältigung ihrer Folgen

    Zwischenbilanz der Bundesregierung: Eindämmung der COVID-19-Pandemie und Bewältigung ihrer Folgen

    Der Ausbruch der COVID-19-Pandemie stellt Deutschland wie alle Länder weltweit vor große Herausforderungen. Bund und Länder sind fest entschlossen, die Verbreitung des Virus einzudämmen und die negativen Auswirkungen auf das Leben unserer Bürgerinnen und Bürger sowie die deutsche Wirtschaft zu begrenzen. Dazu haben sie ein Paket von Maßnahmen auf den Weg gebracht, das in Umfang und Geschwindigkeit der Umsetzung in der Geschichte der Bundesrepublik ohne Beispiel ist.
     
     
  • Faktenblatt: Maßnahmen gegen die Corona-Krise

    Faktenblatt: Maßnahmen gegen die Corona-Krise

    Die Bewältigung der Pandemie bedeutet einen historischen Kraftakt für die Bevölkerung und Wirtschaft. Bundesregierung und Parlament haben mehrere milliardenschwere Maßnahmenpakete beschlossen, um der Krise effizient, pragmatisch und schnellstmöglich entgegenzutreten. Der Unionsfraktion ist wichtig, dass das wirtschaftliche Leben und der Zusammenhalt der Gesellschaft erhalten bleiben.
     
     
  • Ergebnisse der gestrigen Koalitionsausschusses

    Ergebnisse der gestrigen Koalitionsausschusses

    “Deutschland hat die COVID19-Pandemie durch einschneidende Beschränkungen erfolgreich gebremst. Dies hat erhebliche wirtschaftliche und soziale Folgen. Trotzdem können wir nur in kleinen Schritten die Beschränkungen wieder lockern, weil das Virus weiter breit in Deutschland vorhanden ist und wir die Erfolge nicht durch eine erneute exponentielle Infektionswelle gefährden dürfen.
     
     
  • Weitere Maßnahmen gegen     Corona-Pandemie – Bundestag debattiert vier Gesetze

    Weitere Maßnahmen gegen Corona-Pandemie – Bundestag debattiert vier Gesetze

    Auch diese Sitzungswoche des Bundestages steht ganz im Zeichen des Kampfs gegen die Folgen der Corona-Epidemie. Die Parlamentarier beraten in erster Lesung über vier Gesetze, mit denen Bürgern und Unternehmen geholfen werden soll. 1. Gutschein-Regelung: Kultur- und Sportszene bewahren Aufgrund der bestehenden Kontaktverbote mussten nahezu alle Veranstaltungen abgesagt und Freizeiteinrichtungen geschlossen werden.
     
     
  • Ausschreibung Stiftungspreis 2020: “Das beste Heimatmuseum”

    Ausschreibung Stiftungspreis 2020: “Das beste Heimatmuseum”

    Eckhardt Rehberg möchte auf die aktuelle Ausschreibung des Stiftungspreis 2020 “Das beste Heimatmuseum” der Stiftung “Lebendige Stadt” hinweisen. Museen, Städte und Kommunen sind aufgerufen, sich für den Stiftungspreis zu bewerben. Preiswürdig sind daher Heimatmuseen, die zukunftsorientiert handeln, indem sie die gesellschaftlichen Veränderungen aufgreifen und ihre Konzepte darauf anpassen.
     
     
  • Interview im Deutschlandfunk zu Coronahilfen für Arbeitnehmer

    Interview im Deutschlandfunk zu Coronahilfen für Arbeitnehmer

    Eine generelle Erhöhung des Kurzarbeitergeldes wegen der Corona-Krise sei „nicht zielführend“, sagte der haushaltspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Eckhardt Rehberg, im Dlf. „Wenn rechtlich möglich, sollte man das an einer bestimmten Grenze festmachen.“ Zur Begründung führte er die relativ hohen Löhne etwa in der Chemie- und Automobilindustrie an. Bei Arbeitnehmern mit geringeren Löhnen sei eine Aufstockung möglich, wenn das Kurzarbeitergeld die Hartz-IV-Regelleistung unterschreitet, könne aufgestockt werden. Das ganze Interview finden Sie hier.
     
     
  • Corona-Hilfen: Landwirtschaftsministerium und Rentenbank starten Bürgschaftsprogramm

    Corona-Hilfen: Landwirtschaftsministerium und Rentenbank starten Bürgschaftsprogramm

    Die Landwirtschaftliche Rentenbank bietet mit Unterstützung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ab dem 16. April Liquiditätssicherungsdarlehen an, die mit einer Bürgschaft kombiniert sind. Das Programm richtet sich an Unternehmen aus der Landwirtschaft einschließlich Wein- und Gartenbau, Forstwirtschaft, Fischerei und Aquakultur, die unter den Folgen der Corona-Pandemie leiden und nicht über ausreichend Sicherheiten verfügen. Angeboten werden Darlehen in Höhe von maximal drei Millionen Euro.
     
     
  • Faktenblatt: Fortschritte in der Migrationspolitik

    Faktenblatt: Fortschritte in der Migrationspolitik

    Die weltweiten Migrations- und Fluchtbewegungen bleiben eine der größten Herausforderungen für die internationale Staatengemeinschaft. Deutschland setzt sich intensiv für die Bekämpfung von Fluchtursachen ein. Zudem muss die Zuwanderung nach Deutschland gesteuert und begrenzt werden, eine Situation wie im Herbst 2015 darf sich nicht wiederholen. Was haben wir bisher erreicht – und was wollen wir noch tun?
     
     
  • Förderung innovativer Nahversorgungskonzepte

    Bewerbungsfrist wird bis zum 02.06.2020 verlängert Der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) sucht zusammen mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des gemeinsamen Projektes “LandVersorgt” innovative Nahversorgungskonzepte für ländliche Räume. Zunächst ist lediglich die Einreichung einer Ideenskizze erforderlich. Die besten Ideen haben die große Chance, in der Umsetzung erheblich finanziell gefördert zu werden. DStGB und BMEL erhoffen sich skalierbare Projekte, die sich auf andere Städte und Gemeinden in ländlichen Räumen mit vergleichbaren Herausforderungen übertragen lassen.
     
     
 
 

Das Berlin-Büro

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 227 75613
Telefax: 030 / 227 76570
eckhardt.rehberg@bundestag.de

 
 

Das Rostock-Büro

Bürgerbüro - Eckhardt Rehberg
Am Vögenteich 26
18055 Rostock

Telefon: 0381 / 252 - 2460
Telefax: 0381 / 252 – 2485
eckhardt.rehberg.wk@bundestag.de

 
 

Die Büros im Wahlkreis

Bürgerbüro Güstrow
Domstraße 13
18273 Güstrow
Tel.: 03843 69 48 48
Fax: 03843 69 48 31

 
 

 

Bürgerbüro Waren
Warendorfer Straße 4
17192 Waren (Müritz)
Tel.: 03991 6666 77
Fax: 03991 6666 75