Mit der Unterzeichnung der Römischen Verträge 1957 begann die Geschichte der Europäischen Union – eine mehr als 60-jährige Geschichte von Aussöhnung und Frieden, Freiheit und Wohlstand, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit. In dieser Zeit wuchs die Gemeinschaft von sechs auf 28 Mitglieder an, überstand Phasen der Krisen und der Stagnation. Inzwischen scheinen die Zeiten zunehmender Integration allerdings vorbei:
Mit Großbritannien steht erstmals ein Mitgliedstaat kurz vor dem Austritt. Der Grundsatz eines „immer engeren Zusammenschlusses“ der europäischen Völker, wie er sich durch die Europäischen Verträge zieht, wird angezweifelt. Für die Unionsfraktion, die sich der europäischen Einigung verschrieben hat, ist dies Anlass genug, sich den Mehrwert Europas vor Augen zu rufen.

Cducsu Faktenblatt Europa 1
Cducsu Faktenblatt Europa 1
cducsu_faktenblatt_Europa_1.pdf
46.4 KiB
14 Downloads
Details...