Pressemeldung vom 13.10.2011

Berlin/Rostock. Wie der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) mitteilt, erhält die Universität Rostock im Rahmen des BMBF-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ Mittel des Bundes in Höhe von 3.412.866 Euro für Ihren Antrag Konstruktion und Organisation eines Studiums mit offenen Systemen (KOSMOS).

„Ich freue mich über den Zuschlag an die Rostocker Universität, die auf eine 20 Jahre lange Erfahrung im Bereich wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium zurückblicken kann. Die Förderung des Bundes ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Sicherung des Fachkräfteangebots nicht nur für die Region Rostock, sondern für ganz Mecklenburg-Vorpommern.“ so Eckhardt Rehberg. Im Zeitraum vom 01.01.2011 – 31.12.2020 stellt der Bund für diesen neuen Schwerpunkt insgesamt rund 250 Mio. Euro zur Verfügung. Mit dem Wettbewerb wollen Bund und Länder den Ausbau von praxisnahen sowie berufsbegleitenden Studiengängen fördern und die Integration von Berufstätigen und beruflich Qualifizierten in die Hochschulbildung verbessern. Vorrangige Ziele sind die Aktivierung und dauerhafte Sicherung des Fachkräfteangebots, die Verbesserung der Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung sowie die Etablierung dauerhafter Partnerschaften zwischen Wissenschaft und Wirtschaft/Verwaltung. Die Projekte nehmen ihre Arbeit Ende 2011 auf und werden zunächst für maximal 3,5 Jahre gefördert (1. Förderphase). Nach positiver Begutachtung ist eine zweite Förderphase von 2,5 Jahren möglich. Eine zweite Wettbewerbsrunde ist für 2014 bis 2020 geplant.

Pressemeldung Vom 13.10.2011
Pressemeldung Vom 13.10.2011
Pressemeldung vom 13.10.2011.pdf
33.1 KiB
59 Downloads
Details...