23 Studenten aus 15 Mitgliedsländern der IMO reisten nach Berlin und Hamburg, um sich vor Ort über das Zusammenwirken von Politik, Verwaltung, Forschung und Industrie im maritimen Sektor Deutschlands zu informieren.

Während einer Diskussionsrunde im Bundestag erläuterte der Bundestagsabgeordnete und Maritime Beauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Eckhardt Rehberg, dass die unterschiedlichen Aspekte der Seeschifffahrt in Deutschland durch eine Reihe von Ministerien verwaltet werden. Insofern kommt der Koordinierung dieser Aufgaben eine hohe Bedeutung zu. Hier sieht er sich als Abgeordneter auch besonders gefordert. Obwohl die Mehrzahl der in der Schifffahrt maßgeblichen Standards auf internationaler Ebene beschlossen wird, gibt es jedoch einen gewissen nationalen Gestaltungsspielraum, den es verantwortungsvoll zu nutzen gilt.

Im Zusammenhang mit der angespannten Lage in der maritimen Wirtschaft wurden die Maßnahmen der deutschen Regierung zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Flotte vorgestellt, wie das System der Tonnagesteuer in Deutschland, sowie die anderen Möglichkeiten zur finanziellen Förderung der deutschen Flagge, in etwa durch Zuschüsse zur Senkung der Lohnnebenkosten. Von besonderem Interesse für die WMU Studenten war die Stiftung Schifffahrtsstandort Deutschland, in deren Beirat Herr Rehberg vertreten ist.

Am Rande der Diskussionsveranstaltung bedankten sich Nicholine Tifuh Azirh aus Ghana und Médina Thiam aus Senegal für die Möglichkeit an der WMU zu studieren. Die beiden jungen Frauen haben Stipendien aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) erhalten. Herr Rehberg hatte sich im letzten Jahr persönlich mit dafür eingesetzt, dass diese Stipendien vergeben wurden. „Ich freue mich besonders darüber, dass es auf diese Weise gelungen ist, einen Beitrag zur Förderung von Frauen und der Gleichberechtigung in Afrika zu setzen.“ – so Eckhardt Rehberg.

Die komplette Pressenotiz der WMU finden Sie im Anhang.

140320 Press Release MSEA Field Study Germany Final
140320 Press Release MSEA Field Study Germany Final
140320_Press release MSEA field study Germany_final.pdf
694.7 KiB
221 Downloads
Details...