Pressemeldung vom 24.04.2013

Mit Erschrecken hat der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) auf das Durcheinander der Landesregierung bei der Beantwortung einer Kleinen Anfrage reagiert. Sozial- und Bildungsministerium in Schwerin hätten offenbar kein Interesse an Bundesprogrammen zur Reduzierung von Schulabbrechern und würden den Landtag mit irreführenden Informationen an der Nase herumführen:

 

Pressemeldung Vom 24.04.2013
Pressemeldung Vom 24.04.2013
Pressemeldung vom 24.04.2013.pdf
107.3 KiB
67 Downloads
Details...