Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg und der Landtagsabgeordnete Torsten Renz (beide CDU) fordern nach ihren Unternehmensbesuchen bei LEBO GmbH und Elektronik Schwab GmbH in Krakow am See eine kontinuierliche Förderung innovativer Unternehmen im ländlichen Raum:

„Es ist sehr erfreulich, dass sich trotz oftmals schlechterer Rahmenbedingungen innovative Unternehmen im Herzen Mecklenburgs auf einem erfolgreichen Weg befinden. Die Regionen außerhalb der großen Zentren und des Küstenstreifens brauchen starke Unternehmen, die wesentlich zur Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen sowie zur kommunalen Finanzausstattung beitragen. Als Bund müssen wir hier weiter unterstützen, etwa durch das ‚Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand‘, das Forschung und Innovationen in den mittelständischen Betrieben befördert.

Die größte Herausforderung der nächsten Jahre bleibt der Nachwuchs. Dem Fachkräfte- und Arbeitskräftemangel muss die zentrale poltische und gesellschaftliche Bedeutung beigemessen werden“, so Eckhardt Rehberg.

Der Landtagsabgeordnete Torsten Renz (CDU) bekräftigte die Bedeutung funktionierender Unternehmensstrukturen im ländlichen Raum: „Betriebe mit Wachstumspotential sind Kleinode in der Fläche. Diese müssen wir auch zukünftig pflegen“, so Torsten Renz

 

140618 Unternehmensbesuche Krakow
140618 Unternehmensbesuche Krakow
140618_Unternehmensbesuche_Krakow.pdf
96.7 KiB
63 Downloads
Details...