Wie der Bundestagsabgeordnete und Mitglied des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages, Eckhardt Rehberg, mitteilt, erhält die Universität Rostock für ihre Mitwirkung am Verbundprojekt „BaaS – Building as a Service“ eine Förderung des Bundes in Höhe von rund 310.000 Euro. Das Projekt startete am 01. August 2013 und hat eine Laufzeit von drei Jahren.

„Ich freue mich sehr, dass die Universität Rostock im Rahmen der europäischen Forschungsinitiative EUREKA im Gebiet der Software-intensiven Systeme und Dienste am Verbundprojekt ‚BaaS‘ mitwirkt. Ziel der Forschungsarbeiten ist eine Software-Plattform für Konfiguration, Betrieb und Wartung intelligenter Gebäudeinfrastrukturen. Heutige Gebäude sind mit umfassender Technik ausgestattet, die durch Informationssysteme überwacht, gesteuert und verwaltet wird. Die zentralen Aufgaben der Gebäudeautomatisierung werden derzeit von unterschiedlichen Systemen weitegehend isoliert voneinander wahrgenommen. Aufgabenübergreifende Anforderungen wie die Optimierung des Energiebedarfs sollen künftig durch integrierte und intelligente Verwaltungs- und Automatisierungssysteme umfassender und deutlich effizienter erfüllt werden“ so Eckhardt Rehberg.

ITEA 2 ist ein industriegetriebenes Cluster der europäischen Forschungsinitiative EUREKA zur Stärkung der europäischen Position auf dem Gebiet der Software-intensiven Systeme und Dienste. Es ergänzt die Programmatik des BMBF in diesem Bereich um Aspekte der europäischen Zusammenarbeit. Das Vorhaben „BaaS“ mit Partnern aus Deutschland, Finnland, Spanien, Tschechien und der Türkei wurde im Rahmen der Begutachtung des 7. Calls von ITEA 2 vom BMBF und den Fördergebern der Partnerländer wegen seiner strategischen Bedeutung für die europäische Wettbewerbsfähigkeit priorisiert und wird auch von den in ITEA organisierten europäischen Industrievertretern unterstützt.

 

130819 BMBF-Förderung Uni Rostock
130819 BMBF-Förderung Uni Rostock
130819_BMBF-Förderung_Uni_Rostock.pdf
83.3 KiB
101 Downloads
Details...