„Der Bund übernimmt seit 2008 zusätzlich mehr Verantwortung für eine ureigene landespolitische Aufgabe, den Kultur- und Denkmalschutz. Mit einem Sonderprogramm werden zusätzlich Projekte und Vorhaben unterstützt. In diesem Jahr erhalten insgesamt 26 Kultur- und Denkmalprojekte in Mecklenburg-Vorpommern mit über 10 Millionen Euro Zuwendungen.

Der überwiegende Teil dieser Projekte, 19 Vorhaben mit einem Volumen von 6,9 Millionen Euro ist auf meinen Vorschlag für die Bundesförderung aufgenommen worden. Herr Dahlemann bedankt sich auf seiner Facebookseite nun fleißig bei seinen SPD-Genossen für ihren „großartigen Einsatz im Sinne der Kultur- und Denkmalpflege“. Zugleich wirft er der „CDU-Bundestagsfraktion“, die es im Übrigen nicht gibt, sondern ausschließlich die Fraktion der CDU/CSU, dass das Projektes IKAREUM in Anklam mit 22 Millionen Euro Kosten nicht berücksichtigt wurde.

Ich erwarte von Herrn Dahlemann mit Sicherheit keinen Dank, aber in erster Linie sind es die zumeist ehrenamtlich Engagierten, die sich nicht nur um Fördermittel für ihre Kultur- und Denkmalprojekte bemühen, sondern mit großem Einsatz unser kulturelles Erbe im Land pflegen. Denen gilt mein Dank in diesem Zusammenhang. Herr Dahlemann will aber lieber die parteipolitischen Früchte ernten, die seine Genossen aber überwiegend nicht mal zu verantworten haben.  

Bedingung für Förderungen aus diesem Programm sind jeweils 50prozentige Eigenanteile, um in den Genuss der Förderung zu kommen. Herr Dahlemann verschweigt diesen Umstand bei seiner Kritik an der ausgebliebenen Förderung des 22 Millionen-Euro-Projektes IKAREUM in Anklam aus Unkenntnis oder parteipolitischem Profilierungsdrang. Herr Dahlemann soll sich den Herausforderungen des östlichen Landesteils widmen und nicht als hochbezahlter Parteifunktionär die Bundestagswahlen für Vorpommern bereiten.

Fördergrundsätze gelten deutschlandweit für alle und müssen einer kritischen Überprüfung des Bundes- und der Landesrechnungshöfe standhalten. Wir haben eine Verantwortung gegenüber dem Steuerzahler und sind dazu verpflichtet, ordentlich mit öffentlichen Mitteln umzugehen. Ich hoffe, das gilt auch für Herrn Dahlemann.

161111 Dahlemann Denkmalschutzprogramm
161111 Dahlemann Denkmalschutzprogramm
161111_Dahlemann_Denkmalschutzprogramm.pdf
157.4 KiB
20 Downloads
Details...