Pressemeldung vom 06.11.2012

Umbau der „Alten Schule“ in Neukalen kann durch KfW-Programm unterstützt werden Der CDU-Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg informiert über die weitergehenden Möglichkeiten des Förderprogramms „Altersgerecht Umbauen“ der Kreditanstalt für Wie-derbaufbau (KfW). Damit kann nun auch das ehemalige Schulgebäude in Neukalen entsprechend umgebaut werden:

„Das Programm ‚Altersgerecht Umbauen‘ unterstützt den Abbau von Barrieren in bestehenden Wohngebäuden unabhängig vom Alter und jeglicher Einschränkung der Nutzer durch zinsgünstige Darlehen. Bislang konnten nur Investoren von dem Programm profitieren, die Bestandswohnungen altersgerecht umbauen ließen. Nun dürfen auch andere Gebäude, die etwa ehemalige Schulen diese Möglichkeit erhalten. Bedingung ist, dass die Gebäude bereits beheizt werden konnten“, erklärte Eckhardt Rehberg. Seit Oktober diesen Jahres gilt diese neue Regelung der KfW. In der Stadt Neukalen plant beispielsweise ein Investor den Ausbau der „Alten Schule“ zu einer betreuten Wohnanlage mit 16 Wohneinheiten. Damit wird auch einer Forderung der Arbeitsgruppe „Ländliche Räume, regionale Vielfalt“ der CDU, CSU und FDP Rechnung getragen, der Rehberg angehört: „Die Bevölkerungsentwicklung wirkt sich jetzt schon in den ländlichen Räumen aus. In Mecklenburg-Vorpommern spüren wir die Folgen deutlich. Desto wichtiger ist es, diese Veränderungen so zu gestalten, dass auch ein Nutzen für die Region entsteht. Diese inhaltliche Erweiterung der KfW in die-sem Programm trägt dazu bei“, so Rehberg abschließend.

 

Pressemeldung Vom 06.11.2012
Pressemeldung Vom 06.11.2012
Pressemeldung vom 06.11.2012.pdf
103.2 KiB
66 Downloads
Details...