Wie der Bundestagsabgeordnete und Haushaltspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Eckhardt Rehberg, mitteilt, können sich alle Kreise und kreisfreien Städte ab sofort um die Finanzierung von bis zu drei kommunalen Koordinatoren, die übergreifend die Bildungsangebote für Neuzugewanderte und die relevanten Akteure in der Kommune unterstützen.

„Die Zuwanderung stellt die Kommunen vor erhebliche Herausforderungen. Die Verantwortlichen vor Ort, die vielen ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürger  haben in den vergangenen Monaten herausragende Arbeit geleistet, um schnelle Unterbringung und Erstversorgung zu organisieren. Gleichzeitig stehen die Kommunen vor der Herausforderung einer gelungenen Integration. Bildung ist hierbei ein wichtiger Schlüssel.

Der Bund unterstützt dies mit der Initiative und entlastet die Beteiligten vor Ort, indem übergreifend Bildungsangebote für Neuzugewanderte und die relevanten Akteure in der Kommune koordiniert werden, um die Transparenz zu erhöhen und sie optimal aufeinander abzustimmen.

Die neue Förderrichtlinie ist Teil des BMBF-Maßnahmenpaketes zur Integration durch Bildung. Förderanträge können zu 3 Terminen eingereicht werden: zum 1. März 2016, 1. Juni 2016 und 1. September 2016.“

Weitere Informationen unter www.bmbf.de/foerderungen und www-transferinitiative.de

160202 FörderaufrufBildungskoordinatoren
160202 FörderaufrufBildungskoordinatoren
160202_FoerderaufrufBildungskoordinatoren.pdf
113.2 KiB
59 Downloads
Details...