Am 31. August 2017 wird der Preis zum dritten Mal verliehen. Unabhängige und inhabergeführte Buchhandlungen konnten sich für diese Auszeichnung der Beauftragten für Kultur und Medien bewerben. Mit der Auszeichnung werden Buchhändlerinnen und Buchhändler gewürdigt, die sich um das Kulturgut Buch verdient gemacht haben, etwa mit einem breitgefächerten literarischen Sortiment kleinerer und unabhängiger Verlage, durch ein innovatives Geschäftsmodell, ein kontinuierliches kulturelles Veranstaltungsprogramm oder bei der Lese- und Literaturförderung für Kinder und Jugendliche. Eine Jury hat unter den 502 eingereichten Bewerbungen nun 117 Buchhandlungen für die Preisverleihung nominiert. Hierzu erklärt der CDU-Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg:

„Ich freue mich, dass mit der Buchhandlung „müritz.buch“ aus Waren auch eine Buchhandlung in meinem Wahlkreis zu den Nominierten für den Deutschen Buchhandlungspreis 2017 gehört. Die Buchhandlungen, die ein anspruchsvolles Sortiment von Literatur und Sachbuch vorrätig halten und darüber hinaus durch Veranstaltungen mehr Lust auf das Lesen machen, sind für uns wichtige Akteure, auch und gerade außerhalb der Großstädte. Mit 47 von 118 der für den Preis nominierten Buchhandlungen befinden sich 40 Prozent in Orten unter 50.000 Einwohnern.“

170801 Buchhandlungspreis Müritz Buch Docx
170801 Buchhandlungspreis Müritz Buch Docx
170801_Buchhandlungspreis_mueritz.buch_.docx.pdf
91.1 KiB
9 Downloads
Details...