Wie der CDU-Bundestagsabgeordnete und Landesgruppenvorsitzende Eckhardt Rehberg mitteilt, haben universitäre und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern im Jahr 2017 rund 58 Millionen Euro an Projektfördermitteln des Bundesforschungsministeriums eingeworben.

„Die universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern konnten die Einwerbung von Projektfördermitteln aus dem Bundesministerium für Bildung und Forschung im letzten Jahr erneut steigern. In den sechs Bundestagswahlkreisen im Land Mecklenburg-Vorpommern wurden im Jahr 2017 insgesamt 155 Vorhaben mit einer Gesamtfördersumme in Höhe von rund 58 Millionen Euro bewilligt. Die Ausgaben des Bundes für Bildung, Wissenschaft und Forschung sind in der vergangenen Legislaturperiode um 28 Prozent gestiegen. Der Forschungsstandort Mecklenburg-Vorpommern hat hiervon enorm profitiert.

Ein Großteil der Fördermittel stammt aus dem Förderprogramm ‚Unternehmen Region‘, der Innovationsinitiative für die neuen Bundesländer. Für das Jahr 2018 sieht der 1. Regierungsentwurf der Bundesregierung eine weitere Steigerung um 2 Millionen Euro auf insgesamt 163 Millionen Euro vor.

Unter der Dachmarke „Unternehmen Region“ läuft auch der innovative regionale Wachstumskern „MikroLas – Innovative Produkte und Verfahren durch Einsatz ultrakurzer Laserpulse – Rostock“. 15 Partner (10 Unternehmen und 5 Forschungseinrichtungen) aus ganz Mecklenburg-Vorpommern mit umfangreichen Know-how in Entwicklung und Einsatz lasergestützter Fertigung auf Basis ultrakurzer Laserpulse bündeln ihre Kompetenzen mit dem Ziel eine Entwicklungsplattform zu entwickeln. Mit dieser Plattform und einem Technologieansatz, der Laser- und Plasmabearbeitung kombiniert, entsteht auf dem Weltmarkt ein neuer Fertigungszweig im Bereich der Ultrapräzisionsbearbeitung, welcher anderen Verfahren im Mikrometer- und Nanometerbereich in vielen Punkten überlegen ist. Der Bund hat für dieses Verbundvorhaben im vergangenen Jahr insgesamt 6,8 Millionen Euro bewilligt (19 Projekte, Laufzeit 2017-2020).

Eine der größten Einzelbewilligungen erhielt die Hochschule Neubrandenburg mit einer Förderung in Höhe von 4,9 Millionen Euro für das Projekt „HiRegion – Hochschule in der Region. Gemeinsam den Wandel gestalten mit Kooperationen, Netzwerken und Digitalisierung“. Projektstart war der 01. Januar 2018. Die Projektlaufzeit beträgt 5 Jahre.

Im Bildungsbereich konnten im vergangenen Jahr 21 Maßnahmen im Berufsorientierungsprogramm (BOP) verteilt über das ganze Land mit einem Gesamtfördervolumen in Höhe von 2,5 Millionen Euro gestartet werden. Das BOP richtet sich an Schülerinnen und Schüler der siebten und achten Klasse. Erst erkunden sie ihre Stärken in einer Potenzialanalyse, dann testen sie in den Werkstatttagen verschiedene Berufsfelder aus.“ so Eckhardt Rehberg.

180103 Förderung BMBF MV 2017
180103 Förderung BMBF MV 2017
180103_Foerderung_BMBF_MV_2017.pdf
217.7 KiB
9 Downloads
Details...