Pressemitteilungen

 
  • © CDU Deutschlands / Markus Schwarze

    Rehberg: Landesminister Pegel versagt beim Breitbandausbau

    Der Bundestagsabgeordnete und haushaltpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Eckhardt Rehberg (CDU) wirft dem für den Breitbandausbau zuständigen Landesminister Christian Pegel Versagen vor. Hintergrund sind massive Fehlkalkulationen beim eigenen Landesprogramm für den Breitbandausbau: „Sieben Regionen des Landes sollten aus dem eigenen Landesprogramm für den Breitbandausbau profitieren. Dafür wollte Infrastrukturminister Pegel 50 Millionen Euro verwenden, die der Bund zur Entlastung der Kommunen über den Kommunalinvestitionsförderfonds Mecklenburg-Vorpommern in den Jahren 2015 – 2018 zur Verfügung stellt.
     
     
  • Rehberg: 53 Millionen Euro vom Bund für Forschungs- und Bildungsprojekte in M-V

    Rehberg: 53 Millionen Euro vom Bund für Forschungs- und Bildungsprojekte in M-V

    Wie der CDU-Bundestagsabgeordnete und Landesgruppenvorsitzende Eckhardt Rehberg mitteilt, haben universitäre und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen in Mecklenburg-Vorpommern im Jahr 2016 rund 53 Millionen Euro an Projektfördermitteln des Bundesforschungsministeriums eingeworben. „Der Bildungs- und Forschungsetat des Bundes steigt in 2017 um 1 Milliarde Euro und erreicht damit erneut einen Rekordwert mit 17,5 Mrd.
     
     
  • Rehberg am Montag in Altentreptow und Demmin

    Rehberg am Montag in Altentreptow und Demmin

    Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg nutzt die Woche vor dem Weihnachtsfest, um in seinem Wahlkreis verschiedene Termine wahrzunehmen. Am kommenden Montag ist er in Altentreptow und Demmin unterwegs: „Die Tage zwischen den vielen Berliner Sitzungswochen nutze ich für Gespräche mit Bürgern, Unternehmern, ehrenamtlich Tätigen und Kommunalvertretern, um zu erfahren, welche Probleme und Herausforderungen bestehen, aber auch um zu hören, welche politischen Maßnahmen sich positiv oder auch weniger positiv auswirken“, so Rehberg.
     
     
  • Rehberg: Bundesprogramm KITAplus fördert Tagesmütter aus Treptower Tollensewinkel

    Rehberg: Bundesprogramm KITAplus fördert Tagesmütter aus Treptower Tollensewinkel

    Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) informiert, dass zwei Tagesmütter aus der Region Altentreptow im Bundesprogramm „KitaPlus: Weil gute Betreuung keine Frage der Uhrzeit ist“ Berücksichtigung erfahren: „Die beiden Tagesmütter Bärbel Stegemann aus Altentreptow und Beatrix Wingert aus Weltzin haben sich erfolgreich an diesem Programm beworben, das erweiterte Betreuungszeiten in Kitas und in der Kindertagespflege fördert, um Eltern eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu ermöglichen.
     
     
  • Rehberg lädt Behindertenverband Müritz nach Berlin ein

    Rehberg lädt Behindertenverband Müritz nach Berlin ein

    Anlässlich der heutigen Mitgliederversammlung des Behindertenverbandes Müritz lud der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg 50 Mitglieder des Verbandes zu einer zweitägigen Informationsfahrt in die Bundeshauptstadt nach Berlin am 15. Und 16. Juni 2017 ein: „Seit Jahren pflege ich zu den Behindertenverbänden und Werkstätten in meinem Wahlkreis einen intensiven Kontakt. Hier wird eine enorm wichtige Arbeit für die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen geleistet.
     
     
  • Rehberg: 14 Millionen für neues Versorgungsprogramm von Herzpatienten im ländlichen Raum

    Rehberg: 14 Millionen für neues Versorgungsprogramm von Herzpatienten im ländlichen Raum

    Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) und haushaltspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion informiert über ein neues Programm zur Versorgung von Herzpatienten im ländlich Raum: „Die Universitätsmedizin Rostock hat sich mit starken Partnern, Krankenkassen, dem Unternehmen Philips und anderen erfolgreich am Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) beworben. Der Bund fördert das Projekt HerzEffekt MV mit 14 Millionen Euro.
     
     
  • Lietz/Rehberg: Wichtige Schienenprojekte des Landes im Bundesverkehrswegeplan 2030

    Lietz/Rehberg: Wichtige Schienenprojekte des Landes im Bundesverkehrswegeplan 2030

    Die Bundestagsabgeordneten aus Mecklenburg-Vorpommern Matthias Lietz, Mitglied im Verkehrsausschuss und der Vorsitzende der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Eckhardt Rehberg, betonen noch einmal die Aufnahme von wichtigen Schienenprojekten des Landes im Bundesverkehrswegeplan 2030: „Die Presseberichterstattung zu den Bundestagsbeschlüssen zum Bundesverkehrswegeplan ist leider nicht korrekt. In den Medienberichten fehlen leider wichtige Vorhaben: Die Strecke Berlin-Stralsund über Pasewalk ist ebenso im potentiellen Bedarf aufgenommen worden wie die Strecke Berlin-Neustrelitz (Nordbahn).
     
     
  • Rehberg im Wahlkreis unterwegs: Bürgersprechstunde in Rechlin

    Rehberg im Wahlkreis unterwegs: Bürgersprechstunde in Rechlin

    Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg nutzt die laufende Woche, um in seinem Wahlkreis verschiedene Termine wahrzunehmen. Am Donnerstag ist er zusammen mit dem Bürgermeister Wolf-Dieter Ringguth in Rechlin unterwegs: „Die Tage zwischen den vielen Berliner Sitzungswochen nutze ich für Gespräche mit Bürgern, Unternehmern, ehrenamtlich Tätigen und Kommunalvertretern, um zu erfahren, welche Probleme und Herausforderungen bestehen, aber auch um zu hören, welche politischen Maßnahmen sich positiv oder auch weniger positiv auswirken“, so Rehberg.
     
     
  • Eckhardt Rehberg am Montag in Waren unterwegs

    Eckhardt Rehberg am Montag in Waren unterwegs

    Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg nutzt die kommende Woche, um in seinem Wahlkreis verschiedene Termine wahrzunehmen. Am Montag ist er in Waren/Müritz unterwegs: „Die Tage zwischen den vielen Berliner Sitzungswochen nutze ich für Gespräche mit Bürgern, Unternehmern, ehrenamtlich Tätigen und Kommunalvertretern, um zu erfahren, welche Probleme und Herausforderungen bestehen, aber auch um zu hören, welche politischen Maßnahmen sich positiv oder auch weniger positiv auswirken“, so Rehberg.
     
     
  • Rehberg: Bundesverkehrswegeplan 2030 steht – Baureife entscheidet nun über zügigen Baubeginn

    Rehberg: Bundesverkehrswegeplan 2030 steht – Baureife entscheidet nun über zügigen Baubeginn

    Der Vorsitzende der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Eckhardt Rehberg zeigt sich zufrieden mit dem Ergebnis der Beratungen zum Bundesverkehrswegeplan 2030. Mit einem Projektvolumen von mehr als 750 Millionen Euro können die Projekte aus Mecklenburg-Vorpommern realisiert werden, sobald Baureife besteht. „Die im Regierungsentwurf ausgeführten Projekte wurden bestätigt. Auch die von der Landesgruppe angemeldeten zusätzlichen Bedarfe für die Strecke „ABS Berlin – Stralsund (über Pasewalk)“ sowie für die Strecke  „Nordbahn – ABS – Neustrelitz – Neubrandenburg – Stralsund“ sind aufgenommen worden.
     
     
  • Rehberg begrüßt Besuchergruppe aus Laage in Berlin

    Rehberg begrüßt Besuchergruppe aus Laage in Berlin

    Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Eckhardt Rehberg (CDU) besuchen seit gestern 50 Laagerinnen und Laager die Bundeshauptstadt Berlin. Unter den Teilnehmern sind u.a. Senioren des Heimatvereins, Stadtvertreter, Mitarbeiter aus Kindertagesstätten und des Flughafens Rostock-Laage-Güstrow. „Die Möglichkeit der zweitägigen Fahrten nach Berlin, die das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung auf Einladung der Bundestagsabgeordneten durchführt, möchte ich nutzen, um unterschiedliche gesellschaftliche Gruppen aus meinem Wahlkreis das politische und historische Berlin zu zeigen.
     
     
  • Eckhardt Rehberg: Sportanlagen können länger genutzt werden

    Eckhardt Rehberg: Sportanlagen können länger genutzt werden

    Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) informiert über die Entscheidung der Bundesregierung, die die Novellierung der Sportanlagenlärmschutzverordnung beschlossen hat. „Die Veränderung des Gesetzes sieht vor, dass die Immissionsrichtwerte für die abendlichen Ruhezeiten von 20 bis 22 Uhr sowie die Ruhezeiten an Sonn- und Feiertagen von 13 bis 15 Uhr an die tagsüber geltenden Werte angepasst und um fünf Dezibel erhöht werden.
     
     
 
 

Das Berlin-Büro

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 227 75613
Telefax: 030 / 227 76570
eckhardt.rehberg@bundestag.de

 
 

Das Rostock-Büro

Bürgerbüro - Eckhardt Rehberg
Rosa-Luxemburg-Straße 25/26
18055 Rostock

Telefon: 0381 / 252 - 2460
Telefax: 0381 / 252 – 2485
eckhardt.rehberg.wk@bundestag.de

 
 

Die Büros im Wahlkreis

Bürgerbüro Güstrow
Domstraße 13
18273 Güstrow
Tel.: 03843 69 48 48
Fax: 03843 69 48 31

 
 

 

Bürgerbüro Waren
Warendorfer Straße 4
17192 Waren (Müritz)
Tel.: 03991 6666 77
Fax: 03991 6666 75