Pressemitteilungen

 
  • Bundesregierung gefordert, Entscheidung der europäischen Kommission zugunsten der Schienenverbindung Rostock-Berlin-Dresden zu untersetzen

    Pressemeldung vom 20.10.2011 Berlin/Brüssel. „Wir begrüßen die Entscheidung der europäischen Kommission, die Schienenverbindung Rostock-Berlin-Dresden als auszubauende Hochgeschwindigkeitsstrecke im neuen europäischen Kernverkehrsnetz festzuschreiben,“ erklärten der Vorsitzende der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Eckhardt Rehberg, und der Europaabgeordnete Werner Kuhn (CDU) am 20. Oktober 2011: „Das ist ein wichtiger Etappensieg. Bereits seit Jahren haben wir uns mit vereinten Kräften für die Verlängerung des bestehenden TEN 1 Korridors bis nach Rostock eingesetzt.
     
     
  • Berufsorientierungmaßnahme für 130 Güstrower Schülerinnen und Schülern – Bund fördert Maßnahme mit 71.000 Euro

    Pressemeldung vom 20.10.2011 Berlin. Wie der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) mitteilt, erhalten 130 Schülerinnen und Schüler (davon 60 Förderschüler) in Güstrow die Gelegenheit praktische Erfahrungen in 5 Berufsfeldern zu sammeln. Im Rahmen des BMBF-Programms „Maßnahmen zur Verbesserung der Berufsorientierung“ stellt der Bund dem Internationalem Bund (IB) Freier Träger der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit – Bildungszentrum Güstrow hierfür 71.000 Euro zur Verfügung.
     
     
  • Grüne machen standortfeindliche Politik – Anträge im Haushaltsausschuss sehen Einschnitte in der maritimen Wirtschaft in Höhe von 26 Mio. Euro vor

    Pressemeldung vom 19.10.2011 Wie der Mecklenburger Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg, Beauf-tragter für die Maritime Wirtschaft der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Mitglied im Haushaltsausschuss berichtet, hat die Fraktion von Bündnis 90/Grüne Änderungsanträge im Haushaltsausschuss eingebracht, welche Einschnitte in der maritimen Wirtschaft in Höhe von 26 Mio. Euro zur Folge hätten. Eckhardt Rehberg: „Die Anträge der Grünen zeugen von einer technologie-feindlichen Politik unter Ausblendung der besonderen Situation des Werf-tenstandorts Deutschland.
     
     
  • Uni Rostock erhält 3,4 Mio. Euro vom Bund für die Weiterbildung Berufstätiger

    Pressemeldung vom 13.10.2011 Berlin/Rostock. Wie der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) mitteilt, erhält die Universität Rostock im Rahmen des BMBF-Wettbewerbs „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ Mittel des Bundes in Höhe von 3.412.866 Euro für Ihren Antrag Konstruktion und Organisation eines Studiums mit offenen Systemen (KOSMOS). „Ich freue mich über den Zuschlag an die Rostocker Universität, die auf eine 20 Jahre lange Erfahrung im Bereich wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium zurückblicken kann.
     
     
  • Privatisierung des Flughafens Laage geht an den Realitäten vorbei

    Pressemeldung vom 12.10.2011 Die im Rahmen der Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und CDU in Mecklenburg-Vorpommern vereinbarte Zielstellung der Privatisierung des Flughafen Rostock-Laage-Güstrow (RLG) ignoriert nach Ansicht des Bundestagsabgeordneten Eckhardt Rehberg die Realitäten: „Vorhandenen Gutachten belegen, dass der Flughafen Laage nicht privatisierbar ist. Privatisierungen sind immer nur dann realistisch, wenn auch Gewinne erzielt werden können.
     
     
  • Eckhardt Rehberg im neuen Landkreis Rostock unterwegs

    Pressemeldung vom 06.10.2011 Bundestagsabgeordneter zu Besuch in Laage, Gnoien, Güstrow und Bützow In der kommenden Woche nutzt der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) die sitzungsfreien Tage zu Besuchen in seinem Wahlkreis. Im Mittelpunkt der Termine stehen Bildungs- und Sozialeinrichtungen: „Ohne die Gespräche und Diskussionen mit den Menschen in meinem Wahlkreis fehlt die Grundlage meiner Parlamentsarbeit“, begründet Rehberg die Vielzahl seiner Termine im Wahlkreis.
     
     
  • Altes „ROS“-Kennzeichen kann auch neues werden

    Pressemeldung vom 04.10.2011 Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) widersprach Aussagen der Kreisverwaltung des Landkreises Rostock, wonach das auslaufende „ROS“-Kennzeichen für eine neuerliche Verwendung im neuen Landkreis nicht zur Verfügung stehen könne: „Es ist zwar in Deutschland einmalig, dass ein derzeit auslaufendes Kennzeichen wieder verwendet werden soll, aber nach mir vorliegenden Informationen aus dem Bundesverkehrsministerium bestehen für eine Wiedereinführung des „ROS“-Kennzeichens keine rechtlichen Bedenken.
     
     
  • Posse um Landkreisnamen schadet dem Ansehen der Region

    Pressemeldung vom 30.09.2011 Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) forderte das Innenministerium Mecklenburg-Vorpommern und den Landkreis Rostock dazu auf, schnellstmöglich eine Lösung zum irreführenden Landkreisnamen in den Altkreisen Bad Doberan und Güstrow zu erarbeiten und die Posse endlich zu beenden: „Es wäre ein echter ‚Schildbürgerstreich‘, wenn fortan zweimal das Wort Landkreis im neuen Namen des Landkreises Rostock geführt werden muss“, kritisierte Rehberg die laufende Diskussion.
     
     
  • Scandlines zeigt Flagge – Neue Fähre „Berlin“ fährt unter deutscher Flagge

    Pressemeldung vom 27.09.2011 Der Beauftragte für die Maritime Wirtschaft der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Eckhardt Rehberg, begrüßt die Entscheidung von Scandlines die Fähre „Berlin“, eines von zwei neuen Schiffen, unter deutscher Flagge zu fahren. Eckhardt Rehberg: “Die Entscheidung von Scandlines, eine der zwei neuen Fährschiffe unter deutscher Flagge zu führen ist höchst erfreulich, insbesondere vor dem Hintergrund der derzeitigen Debatte um die Schifffahrtsbeihilfen.“ Die „Berlin“ ist eine von zwei neuen Fähren, die momentan in den P+S Werften in Stralsund gebaut werden.
     
     
  • Stippvisite von Eckhardt Rehberg in Laage

    Pressemeldung vom 13.09.2011 Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg wird sich zusammen mit der Bürgermeisterin Ilka Lochner-Borst (beide CDU) am kommenden Freitag, dem 16. September 2011 in der Kindertagesstätte „Sonnenblume“ über die Konzeption „Schwerpunkt-KITA Sprache und Integration“ informieren. Die Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) will besonders Kinder mit einem hohen Sprachförderbedarf in ihrer Entwicklung unterstützen.
     
     
  • Energieversorgung und Landwirtschaft: Eckhardt Rehberg und Matthias Crone mit Thementag in der Region Teterow unterwegs

    Pressemeldung vom 12.09.2011 Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg wird zusammen mit dem Landratskandidaten Matthias Crone (beide CDU) am kommenden Mittwoch, dem 14. September 2011, in der Region Teterow unterwegs sein. Auf dem Programm stehen der Besuch der Stadtwerke Teterow und ein Gespräch mit dem Vorstand des Bauernverbandes Mecklenburger Schweiz.
     
     
  • Laager „Sonnenblume“ ist Schwerpunkt KITA Sprache und Integration

    Pressemeldung vom 09.09.2011 Rehberg: Bundesregierung fördert Kindertagesstätten Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg informierte heute, dass nun auch die Kindertagesstätte „Sonnenblume“ in Laage-Kronskamp die Bewilligung als „Schwerpunkt-KITA Sprache und Integration“ erhalten hat. Die Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) will besonders Kinder mit einem hohen Sprachförderbedarf in ihrer Entwicklung unterstützen.
     
     
 
 

Das Berlin-Büro

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 227 75613
Telefax: 030 / 227 76570
eckhardt.rehberg@bundestag.de

 
 

Das Rostock-Büro

Bürgerbüro - Eckhardt Rehberg
Am Vögenteich 26
18055 Rostock

Telefon: 0381 / 252 - 2460
Telefax: 0381 / 252 – 2485
eckhardt.rehberg.wk@bundestag.de

 
 

Die Büros im Wahlkreis

Bürgerbüro Güstrow
Domstraße 13
18273 Güstrow
Tel.: 03843 69 48 48
Fax: 03843 69 48 31

 
 

 

Bürgerbüro Waren
Warendorfer Straße 4
17192 Waren (Müritz)
Tel.: 03991 6666 77
Fax: 03991 6666 75