Pressemitteilungen

 
  • Universität Rostock sowie Hochschulen Wismar und Stralsund profitieren vom Qualitätspakt Lehre

    Pressemeldung vom 17.05.2011 Als eine von 111 staatlichen Hochschulen hat die Universität Rostock in der ersten Bewilligungsrunde des Qualitätspakt Lehre einen Förderzuschlag erhalten. Damit stehen der Universität ab dem Wintersemester 2011/12 bis Sommersemester 2016 zusätzliche Mittel für die Verbesserung der Studienbedingungen und der Lehrqualität zur Verfügung. In Mecklenburg-Vorpommern erhielten außerdem die Hochschule Wismar sowie die Fachhochschule Stralsund den Zuschlag.
     
     
  • Deutsch-amerikanische Beziehungen im Rostocker Zoo: Eckhardt Rehberg und Stipendiaten aus den USA füttern gemeinsam Kapuzineraffen

    Pressemeldung vom 13.05.2011 Die beiden US-amerikanischen Austauschstipendiaten Samuel Shry und Matthew Burns werden am kommenden Freitag, 20 Mai 2011, ihren betreuenden Bundestagsabgeordneten Eckhardt Rehberg (CDU) an einem besonderen Ort treffen. Die beiden Teilnehmer am Parlamentarischen Patenschaftsprogramm zwischen dem Amerikanischen Kongress und dem Deutschen Bundestag werden im Südamerika-Haus des Rostocker Zoos zusammen mit Rehberg die Kapuzineraffen füttern.
     
     
  • Die Zukunftsfähigkeit der maritimen Wirtschaft als nationale Aufgabe

    Pressemeldung vom 13.05.2011 Anlässlich der Debatte des Koalitionsantrages im Vorfeld der 7. Nationalen Maritimen Konferenz in Wilhelmshaven erklärt der Beauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für die Maritime Wirtschaft Eckhardt Rehberg: „Die christlich/liberale Koalition steht zur maritimen Wirtschaft. Sie ist ein Wirtschaftszweig mit positiven Zukunftsaussichten und hoher gesamtwirtschaftlicher Bedeutung. Aufgrund ihrer engen Verflechtungen mit der übrigen Wirtschaft ist sie von zentralem Interesse für die Bundesrepublik.
     
     
  • „Treffpunkt Nanowelten“ in Güstrow: Der neue nanoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung präsentiert in der Barlachstadt Nanotechnologie live

    Pressemeldung vom 10.05.2011 Güstrow – Nach seiner erfolgreichen Premiere Anfang April macht der neue nanoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen seiner Deutschland-Tour jetzt in Güstrow Station. Von Dienstag, 17. Mai, bis Mittwoch, 18. Mai 2011, entführt der doppelstöckige nanoTruck mit interaktiver Exponatschau, Laborbereich für Workshops und Praktika, Audio-Insel und nanoKino alle Neu- und Wissbegierigen in die Welt winziger Materiestrukturen, die millionenfach kleiner sind als ein Stecknadelkopf.
     
     
  • THW-Verbände aus Bad Doberan und Güstrow besuchen die Bundeshauptstadt

    Pressemeldung vom 10.05.2011 Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) lädt Mitglieder des Technisches Hilfswerks (THW) der Ortsverbände Bad Doberan und Güstrow am kommenden Montag und Dienstag nach Berlin ein. Er bedankt sich damit für das große ehrenamtliche Engagement. „Das THW wird zu 99 Prozent durch das Ehrenamt getragen und leistet im In- und Ausland Hilfe bei Katastrophen, Unfällen und besonders schwierigen Herausforderungen“, so Rehberg.
     
     
  • EU-Projekttag am 16. Mai 2011: Eckhardt Rehberg zu Gast an der Fleesenschule in Malchow

    Pressemeldung vom 09.05.2011 Bundestagsabgeordneter nominierte Malchower Schülerin für einjährigen USA-Aufenthalt Am kommenden Montag findet auf Initiative der Bundeskanzlerin sowie der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder der EU-Projekttag an deutschen Schulen statt. Der hiesige Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) wird aus diesem Anlass in der Fleesenschule in Malchow zu Gast sein und mit Schülerinnen und Schüler der 10.
     
     
  • Politik trifft Wirtschaft – Unternehmer Christian Range eine Woche zu Gast bei Eckhardt Rehberg

    Pressemeldung vom 06.05.2011 Eine Woche den Berliner Politikbetrieb hautnah miterleben: Diese Chance hat der Unternehmer und Wirtschaftsjunior Christian Range im Büro des Bundestagsabgeordneten Eckhardt Rehberg in der kommenden Woche. Gemeinsam mit rund 200 anderen Wirtschaftsjunioren und Bundestagsabgeordneten nehmen beide am Projekt „Know-how-Transfer“ der Wirtschaftsjunioren Deutschland teil. Ziel des Projekts, das in diesem Jahr zum 17.
     
     
  • Ausbau der TEN 1 ist wichtige Voraussetzung, Verkehrsinfrastruktur zwischen Deutschland und Dänemark zu verbessern

    Pressemeldung vom 03.05.2011 Anlässlich des Besuches des dänischen Folketing durch die Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern der CDU/CSU Bundestagsfraktion, in dessen Rahmen die Mitglieder Gelegenheit hatten, mit der ehemaligen Ministerin Henriette Kjaer, Sprecherin für Verkehr der konservativen Partei im dänischen Parlament über die Zusammenarbeit im Ostseeraum und Verkehrsfragen zu sprechen, erklären der Vorsitzende der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Eckhardt Rehberg und Henriette Kjaer, verkehrspolitische Sprecherin der Konservativen Partei: „Die Wiederbelebung des zentraleuropäischen Wirtschafts- und Verkehrskorridors als Drehscheibe zwischen den Wirtschaftsräumen Zentraleuropa und dem Ostseeraum bietet enorme Chancen.
     
     
  • Bundesregierung fördert Leibniz-Institut für Atmosphärenphysik in Kühlungsborn

    Pressemeldung vom 20.04.2011 Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) informierte heute, dass das Leibniz-Institut für Atmosphärenphysik der Universität Rostock im Ostseebad Kühlungsborn mit knapp 300.000 Euro eine finanzielle Unterstützung des Bundes erfährt: „Neben der Förderung für den Forschungsbereich soll vor allem ein funktionierender Wissens- und Technologietransfer aus der Wissenschaft in die Wirtschaft erreicht werden“, so Rehberg.
     
     
  • Vor 65 Jahren fand Zwangsvereinigung von SPD und KPD zur SED statt – „Menschen wollten keinen Sozialismus“

    Pressemeldung vom 20.04.2011 Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) wies heute auf die Zwangsvereinigung der SPD mit der KPD zur „Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands“ vor 65 Jahren am 21. und 22. April 1946 in Ost-Berlin hin: „Der Blick auf diesen Aspekt der Geschichte lehrt, dass die Menschen in der Sowjetischen Besatzungszone, aus dem die spätere DDR erwuchs, sich nach dem Krieg Frieden und Solidarität wünschten, aber keinen Sozialismus, der in der DDR wiederum politisch Andersdenkende und Freiheitssuchende verfolgte und inhaftierte“, so Rehberg.
     
     
  • Eckhardt Rehberg fordert Abiturienten und Studierende dazu auf, sich bis zum 15. Mai oder zum 01. Juli um ein Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung zu bewerben

    Pressemeldung vom 15.04.2011 „Die Begabtenförderung in Deutschland ist für junge ehrgeizige Menschen interessanter denn je“, erklärt der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU). Gerade Studierenden, die als Erste in ihrer Familie ein Studium aufnehmen, biete die Förderung unschätzbare Aufstiegschancen. „Die Förderung ist unabhängig vom Studienfach. Sie richtet sich gleichermaßen an Studierende an Universitäten und Fachhochschulen und verlangt von den Bewerbern keine deutsche Staatsbürgerschaft, sondern lediglich einen Abschluss, der zu einem Studium an einer deutschen Hochschule berechtigt“, so Rehberg.
     
     
  • Start des Aktionsprogramms „Regionale Daseinsvorsorge“

    Pressemeldung vom 14.04.2011 Berlin/Rostock. Wie der Mecklenburger CDU-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Eckhardt Rehberg, mitteilt, sind ab sofort Regionalplanungsträger, Landkreise oder Gemeindeverbünde aufgerufen, sich bis zum 25. Mai 2011 beim Aktionsprogramm „Regionale Daseinsvorsorge“ des Bundesministeriums für Verkehr und Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) zu bewerben.
     
     
 
 

Das Berlin-Büro

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 227 75613
Telefax: 030 / 227 76570
eckhardt.rehberg@bundestag.de

 
 

Das Rostock-Büro

Bürgerbüro - Eckhardt Rehberg
Rosa-Luxemburg-Straße 25/26
18055 Rostock

Telefon: 0381 / 252 - 2460
Telefax: 0381 / 252 – 2485
eckhardt.rehberg.wk@bundestag.de

 
 

Die Büros im Wahlkreis

Bürgerbüro Güstrow
Domstraße 13
18273 Güstrow
Tel.: 03843 69 48 48
Fax: 03843 69 48 31

 
 

 

Bürgerbüro Waren
Warendorfer Straße 4
17192 Waren (Müritz)
Tel.: 03991 6666 77
Fax: 03991 6666 75