Pressemitteilungen

 
  • Rostocker Forscher erhalten 500.000 Euro vom Bund

    Pressemeldung vom 23.12.2011 Berlin/Rostock. Wie der CDU-Bundestagsabgeordnete und zuständige Unions-Berichterstatter im Haushaltsausschuss, Eckhardt Rehberg, mitteilt, erhält das Forscherteam um Prof. Dr. Jan Stange von der Universität Rostock für die Erforschung eines aseptischen Katheter eine Zuwendung des Bundes in Höhe von 500.000 Euro. Die Entwicklung dieses innovativen Medizinprodukts basierend auf desinfizierenden Gelen und Versiegelungen für Venenkatheter und andere Zugänge in der Medizin dient der Vermeidung der Kathetersepsis, einer Entzündungsreaktion, die für viele tausend Todesfälle pro Jahr verantwortlich ist.
     
     
  • Jahresbilanz 2011 – Koalition bleibt verlässlicher Partner der maritimen Wirtschaft

    Pressemeldung vom 22.12.2011 Mit Rückblick auf das maritime Jahr 2011 erklärt der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg, Beauftragter für die Maritime Wirtschaft der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Mitglied im Haushaltsausschuss: „Die christlich-liberale Koalition war im Jahr 2011 ein verlässlicher Partner der maritimen Wirtschaft und wird es auch in Zukunft bleiben. Während sich die Grünen mit Vorschlägen zur Zusammenstreichung sämtlicher Haushaltstitel für den maritimen Bereich und ihrem Bundesparteitagsbe-schluss zur Überprüfung der Tonnagesteuer eindeutig positioniert haben, steht die Koalition zu ihrer Aussage: Die Zukunftsfähigkeit der maritimen Wirtschaft ist eine nationale Aufgabe.“ In 2011 wurde dies durch folgende Beschlüsse untermauert: – Maritimes Bündnis: In 2012 wird der Finanzbeitrag an die Seeschiff-fahrt um 29,1 Mio.
     
     
  • Workshop für junge Medienmacher zwischen 16 und 20 Jahren vom 25. bis 30. März 2012 im Deutschen Bundestag

    Pressemeldung vom 21.12.2011 Der Deutsche Bundestag lädt gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland mittlerweile zum neunten Mal 30 junge Journalistinnen und Journalisten zu einem Workshop nach Berlin ein. Eine Woche lang werden die Jugendlichen hinter die Kulissen des parlamentarischen und medialen Geschehens in der Hauptstadt blicken.
     
     
  • In der vorweihnachtlichen Zeit auch an die Schwächeren unserer Gesellschaft denken

    Pressemeldung vom 14.12.2011 CDU-Bundestagsabgeordneter besucht Krankenhaus und Drogenberatungsstelle In der kommenden Woche vor Weihnachten wird der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) verstärkt Termine in sozialen Einrichtungen wahrnehmen: „Mit meinen Terminen in der Bützower Warnowklinik und in der Teterower Drogen-und Suchtberatungsstelle möchte ich in der von Hektik und Trubel geprägten Vorweihnachtszeit bewusst ein Zeichen setzen und an die Schwächeren und Ausgegrenzten in unserer Gesellschaft erinnern“, so Rehberg.
     
     
  • Arbeitsgespräch bei „Grönfinger’s“: Eckhardt Rehberg diskutiert mit Gartenbauverband

    Pressemeldung vom 14.12.2011 Am kommenden Montag wird der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) den bekannten Rostocker Gartenbaufachmarkt „Grönfinger´s“ besuchen. Neben einer Betriebsbesichtigung wird es im Gespräch mit Vertretern der Branche um die Zukunft der Gartenbaubetriebe des Landes gehen. Neben dem Geschäftsführer des „Grönfinger´s“-Marktes und zugleich Vizepräsidenten des Gartenbauverbandes Nord, Thomas Heinemann, wird auch der Kreisgärtnermeister Thomas Ortmann aus Sanitz an dem Gedankenaustausch teilnehmen.
     
     
  • Universitäten Greifswald und Rostock sowie Hochschulen Wismar und Stralsund profitieren vom Qualitätspakt Lehre

    Pressemeldung vom 14.12.2011 Die Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald wird im Rahmen des Qualitätspaktes Lehre ab dem Sommersemester 2012 gefördert. Dies ist das Ergebnis der Auswahlentscheidung der zweiten Bewilligungsrunde des Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre. Neben der Universität Greifswald werden bereits seit dem Wintersemester 2011/12 die Universität Rostock, die Hochschule Wismar sowie die Fachhochschule Stralsund gefördert.
     
     
  • Eckhardt Rehberg in Krakow am See unterwegs – Abgeordneter steht für Fragen während Bürgersprechstunde zur Verfügung

    Pressemeldung vom 03.12.2011 Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) wird am kommenden Donnerstag während seiner Wahlkreiswoche auch die Stadt Krakow am See besuchen. Neben einem Frühstücksgespräch mit dem Seniorenbeirat zum Thema „Altersarmut“, steht er den Bürgerinnen und Bürgern im Rahmen einer Sprechstunde zwischen 11.00 und 12.00 Uhr zur Verfügung (Markt 2, 18292 Krakow am See).
     
     
  • Eckhardt Rehberg in Malchow unterwegs

    Pressemeldung vom 02.12.2011 Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) wird am kommenden Dienstag während seiner Wahlkreiswoche die Fernmeldemeisterei Malchow besuchen und mit dem Leiter Detlef Schütt ein Gespräch führen. „In dem Gespräch möchte ich mehr über die Situation der Fernmeldemeisterin in meinem Wahlkreis erfahren. Ich freue mich immer auf Gespräche vor Ort“, erklärt Rehberg den Hintergrund seines Besuches.
     
     
  • Schwarz-gelbe Koaltion setzt sich für die Berücksichtigung der Interessen Mecklenburg-Vorpommerns in Europa ein

    Pressemeldung vom 02.12.2011 Berlin/Rostock. Wie der Mecklenburger CDU-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Eckhardt Rehberg, mitteilt, wurde gestern der der Antrag der Fraktionen der CDU/CSU und FDP „Der mehrjährige Finanzrahmen der EU 2014 – 2020 – Ein strategischer Rahmen für nachhaltige und verantwortungsvolle Haushaltspolitik mit europäischem Mehrwert“ beschlossen.
     
     
  • Mehrgenerationenhäuser in Rostock, Güstrow und Dummerstorf werden in der zweiten Programmperiode gefördert

    Pressemeldung vom 16.11.2011 Berlin/Rostock. Wie der Mecklenburger CDU-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Eckhardt Rehberg, mitteilt, werden in der zweiten Programmphase des Aktionsprogramms „Mehrgenerationenhäuser“ folgende Einrichtungen gefördert: – MGH Gemeindezentrum Dummerstorf – – AWO Familien-, Freizeit- und Lernberatungszentrum Güstrow – – DRK Mehrgenerationenhaus Rostock Toitenwinkel – – Mehrgenerationenhaus Rostock Lütten Klein Eckhardt Rehberg: „Ich freue mich sehr, dass die Mehrgenerationenhäuser in Rostock, Güstrow und Dummerstorf unter den 450 geförderten Einrichtungen in der zweiten Programmphase sind.
     
     
  • Politiker schlüpft in die Rolle von „Alfons Zitterbacke“

    Pressemeldung vom 14.11.2011 Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) wird am kommenden Freitag, dem 18. November 2011 im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages an zwei Grundschulen in seinem Wahlkreis Geschichten aus dem beliebten Kinderbuch „Alfons Zitterbacke“ vortragen: „Seit vielen Jahren beteilige ich mich am bundesweiten Vorlesetag der Stiftung Lesen, die von vielen Partnern des gesellschaftlichen Lebens unterstützt wird“, erklärt Rehberg.
     
     
  • Wir geben mehr Geld für Berufsorientierung und die international klügsten Köpfe

    Pressemeldung vom 11.11.2011 Am heutigen Freitag wurde der Entwurf des Bildungs- und Forschungshaushaltes 2012 in der Bereinigungssitzung des Haushaushaltsausschusses beschlossen. Dazu erklären der bildungs- und forschungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestags­fraktion Albert Rupprecht und der zuständige Unions-Berichterstatter im Haushaltsausschuss Eckhardt Rehberg: „Exzellente Nachwuchswissenschaftler aus aller Welt und deutsche Hauptschüler haben eines gemeinsam: wir brauchen sie und ihren Erfolg in Deutschland.
     
     
 
 

Das Berlin-Büro

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 227 75613
Telefax: 030 / 227 76570
eckhardt.rehberg@bundestag.de

 
 

Das Rostock-Büro

Bürgerbüro - Eckhardt Rehberg
Rosa-Luxemburg-Straße 25/26
18055 Rostock

Telefon: 0381 / 252 - 2460
Telefax: 0381 / 252 – 2485
eckhardt.rehberg.wk@bundestag.de

 
 

Die Büros im Wahlkreis

Bürgerbüro Güstrow
Domstraße 13
18273 Güstrow
Tel.: 03843 69 48 48
Fax: 03843 69 48 31

 
 

 

Bürgerbüro Waren
Warendorfer Straße 4
17192 Waren (Müritz)
Tel.: 03991 6666 77
Fax: 03991 6666 75