Pressemitteilungen

 
  • Deutschland – Land der Ideen sucht die besten „Ideen für die Bildungsrepublik“

    Pressemeldung vom 21.02.2012 Wie der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) mitteilt, sind ab sofort Bildungsinstitutionen, -projekte und -initiativen aufgerufen, sich bis zum 02. April 2012 beim bundesweiten Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“ zu bewerben. Ziel des Wettbewerbs ist es, Projekte auszuzeichnen, die sich in vorbildlicher Weise für die Bildungsgerechtigkeit bei Kindern und Jugendlichen einsetzen.
     
     
  • Forschung und maritime Wirtschaft: Eckhardt Rehberg in Rostock unterwegs

    Pressemeldung vom 20.02.2012 Rostock. Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) wird am morgigen Dienstag verschiedenen Termine in der Hansestadt Rostock wahrnehmen. Im Mittelpunkt stehen Forschungseinrichtungen sowie Unternehmen, die sich im Bereich Forschung und in der maritimen Branche engagieren: „Rostock ist ein zentraler Forschungs- und Bildungsstandorte des Landes. Gut ausgebildete Arbeitskräfte und Forschungsprojekte mit nachhaltigen wirtschaftlichen und sozialen Effekten stellen in Mecklenburg-Vorpommern das größte Zukunftspotentiale dar“, so Rehberg, der für seine Fraktion im Haushaltsausschuss für Bildung und Forschung verantwortlich ist.
     
     
  • Land muss Bewerbung des Bad Doberaner Münster für UNECSO-Weltkulturerbe unterstützen

    Pressemeldung vom 15.02.2012 Berlin/Bad Doberan. Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) forderte das Bildungsministerium Mecklenburg-Vorpommerns auf, die Bewerbung des Münster Bad Doberan für die Aufnahme in die Liste der UNECSO-Weltkulturstätten nicht weiter zu blockieren: „Auch wenn die Chancen für Deutschland, weitere Kultur- und Denkmäler in die Liste der UNECSO einzuordnen, nicht einfach sein werden, warten andere Bundesländer auch mit mehr als einer Bewerbung auf.
     
     
  • Forschungsstandort Greifswald ist exzellent

    Pressemeldung vom 14.02.2012 Berlin/Greifswald. Der CDU-Bundestagsabgeordnete und Berichterstatter für Bildung und Forschung im Haushaltausschuss, Eckhardt Rehberg, und der hochschulpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Egbert Liskow, besuchten am Montag, den 13. Februar 2012 mehrere Forschungseinrichtungen in Greifswald und informierten sich über vom Bund geförderte Projekte der Spitzenforschung. „MV erhält in den Jahren 2008 – 2014 Mittel in Höhe 53 Mio.
     
     
  • Koalition will ländliche Räume stärken – Eckhardt Rehberg Mitglied in neuer Arbeitsgruppe

    Pressemeldung vom 14.02.2012 Berlin/Rostock. Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) informierte, dass die Regierungskoalition aus CDU, CDU und FDP heute eine neue Arbeitsgruppe „Ländliche Räume / Regionale Vielfalt“ gründete, der Rehberg angehören werde: „Etwa jeder zweite Deutsche wohnt auf dem Dorf oder in einer der kleinen und mittleren Städte des ländlichen Raums.
     
     
  • Eckhardt Rehberg, Beauftragter der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für die Maritime Wirtschaft, in Bremen unterwegs

    Pressemeldung vom 13.02.2012 Berlin/Bremen. Der Beauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für die Maritime Wirtschaft, Eckhardt Rehberg, besucht am Donnerstag, den 16. Februar 2012 Unternehmen der maritimen Wirtschaft in Bremen. Im Fokus des Besuchstag steht die Maritime Sicherheit mit dem Besuch des Kompetenzclusters für die maritime Sicherheit (MARISSA). Im Anschluss wird Eckhardt Rehberg die Werft von Abeking & Rasmussen in Lemwerder besuchen.
     
     
  • PM des Regionalzentrums für Demokratische Kultur – Einstehen für Demokratie ist beste Strategie gegen Extremismus

    Pressemeldung vom 08.02.2012 Rostock/Berlin (es/cme). Der gesellschaftliche Umgang mit dem politischen Extremismus steht nach den erschütternden Taten der NSU-Terrorzelle auf den Prüfstand. „Diese Art von Hass-Verbrechen speisen sich aus einem eng vernetzten Milieu und sind nicht nur eine ,Zelle’ des Terrors“. Dies sagten Elisabeth Siebert … Einstehen für Demokratie ist beste Strategie gegen Extremismus Rostock/Berlin (es/cme).
     
     
  • Sozialministerin Schwesig begeht Wortbruch

    Pressemeldung vom 08.02.2012 Berlin/Rostock. Der Bundestagsabgeordnete und Mitglied des Haushaltsausschusses des Bundestages, Eckhardt Rehberg (CDU), zeigte sich verärgert, dass das Sozialministerium Mecklenburg-Vorpommern die Mittel des Bundes für die Grundsicherung offenbar nicht an die Kommunen weiterreicht: „Der Bund hatte im Rahmen des Hartz-IV-Kompromisses im letzten Jahr zugesagt, die Kosten der Grundsicherung im Alter schrittweise bis 2014 (Zahlen für MV: 2012 – 20,78 Mio., 2013 – 45,38 Mio., 2014 – 69,08 Mio.
     
     
  • Eckhardt Rehberg und Egbert Liskow besuchen Wissenschaftseinrichtungen in Greifswald

    Pressemeldung vom 08.02.2012 Im Mittelpunkt stehen vom Bund geförderte Projekte der Spitzenforschung Berlin/Greifswald. Der CDU-Bundestagsabgeordnete und Berichterstatter für Bildung und Forschung im Haushaltausschuss Eckhardt Rehberg und der hochschulpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Egbert Liskow werden am kommenden Montag, dem 13. Februar 2012 verschiedene wissenschaftliche Einrichtungen in Greifswald besuchen. Auf dem Programm stehen ein Besuch des Leibniz-Instituts für Plasmaforschung und Technologie, der Universität Greifswald und seiner Medizinischen Fakultät sowie eine Besichtigung des Wendel-stein 7-X-Projektes am Max-Planck-Institut für Plasmaphysik.
     
     
  • Eckhardt Rehberg ruft Jugendliche zur Teilnahme am bundesweiten Wettbewerb „DenkT@g“ auf

    Pressemeldung vom 06.02.2012 Ausschreibung des bundesweiten Jugendwettbewerbs gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus bis 31.Oktober 2012 Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) macht auf einen bundesweiten Jugendwettbewerb anlässlich der Jahrestages der Befreiung des NS-Vernichtungslagers Ausschwitz aufmerksam. Unter dem Motto „Gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus“ werden auch in diesem Jahr … „DenkT@g“ Ausschreibung des bundesweiten Jugendwettbewerbs gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus bis 31.Oktober 2012 Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) macht auf einen bundesweiten Jugendwettbewerb anlässlich der Jahrestages der Befreiung des NS-Vernichtungslagers Ausschwitz aufmerksam.
     
     
  • CDU-Bundestagsabgeordnete des Landes informieren sich über politischen Extremismus in Mecklenburg-Vorpommern

    Pressemeldung vom 02.02.2012 Berlin/Rostock. Die Bundestagsabgeordneten der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern der CDU/CSU-Bundestagsfraktion begrüßen am kommenden Montagabend Vertreter der Regionalzentren für demokratische Kultur aus Mecklenburg-Vorpommern in Berlin: „Die NSU-Terrorzelle hat die Bundesrepublik erschüttert und die Debatte zum politischen Extremismus nochmals verändert. Die Bundestagsabgeordneten der Union unseres Landes wollen sich mit Experten der Regionalzentren für demokratische Kultur aus Rostock und Stralsund über die Situation in Mecklenburg-Vorpommern verständigen, mögliche Strategien diskutieren und auch das bisherige Engagement von Land und Bund bewerten“, kündigte Eckhardt Rehberg, Vorsitzender der Landesgruppe an.
     
     
  • Medizinische Fakultät in Rostock erhält 1,6 Millionen Euro vom Bund

    Pressemeldung vom 31.01.2012 Berlin/Rostock. Wie der CDU-Bundestagsabgeordnete und zuständige Unions-Berichterstatter im Haushaltsausschuss, Eckhardt Rehberg, mitteilt, erhält die Poliklinik für Herzchirurgie der Universität Rostock unter der Leitung von Prof. Dr. med. habil. Gustav Steinhoff für den Ausbau des Referenz- und Translationszentrums für kardiale Stammzelltherapie (RTC) eine Zuwendung des Bundes in Höhe von rund 1,6 Millionen Euro.
     
     
 
 

Das Berlin-Büro

Deutscher Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Telefon: 030 / 227 75613
Telefax: 030 / 227 76570
eckhardt.rehberg@bundestag.de

 
 

Das Rostock-Büro

Bürgerbüro - Eckhardt Rehberg
Rosa-Luxemburg-Straße 25/26
18055 Rostock

Telefon: 0381 / 252 - 2460
Telefax: 0381 / 252 – 2485
eckhardt.rehberg.wk@bundestag.de

 
 

Die Büros im Wahlkreis

Bürgerbüro Güstrow
Domstraße 13
18273 Güstrow
Tel.: 03843 69 48 48
Fax: 03843 69 48 31

 
 

 

Bürgerbüro Waren
Warendorfer Straße 4
17192 Waren (Müritz)
Tel.: 03991 6666 77
Fax: 03991 6666 75