Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) informiert, dass die Kompetenzagenturen in Mecklenburg-Vorpommern weiter bestehen werden. Die Einrichtungen wurden bislang über den Bund aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert:

„Die Bundesförderung der Kompetenzagenturen in MV aus Restmitteln des ESF kann für weitere 6 Monate fortgesetzt werden. Das ist eine erfreuliche Nachricht, nach-dem durch das Auslaufen der europäischen Förderperiode die Weiterfinanzierung der Einrichtungen bisher offen war. Ich habe mich gegenüber dem Bund, aber auch gegenüber dem Sozialministerium Mecklenburg-Vorpommerns mit Nachdruck dafür eingesetzt, dass die Kompetenzagenturen ihre wichtige Arbeit bei der Qualifizierung von Menschen für den Arbeitsmarkt fortsetzen können. Das von Manuela Schwesig geführte Sozialministerium hat eine Unterstützung leider abgelehnt. Durch die Finanzierung aus ESF-Restmitteln ist ein vorübergehender Bestand nun gesichert. Der von CDU, CSU und SPD geschlossene Koalitionsvertrag macht zudem deutlich, dass junge Menschen sozialpädagogische Einzelberatung und -begleitung am Übergang Schule- Beruf erhalten sollen. Hier werden die Kompetenzagenturen auch in Zukunft eine wesentliche Rolle einnehmen“, so Eckhardt Rehberg.

Die Kompetenzagenturen arbeiten in Mecklenburg-Vorpommern an den Standorten Boizenburg, Güstrow, Bützow, Ludwigslust, Parchim und Teterow.

131205 Kompetenzagenturen MV
131205 Kompetenzagenturen MV
131205_Kompetenzagenturen_MV.pdf
79.9 KiB
66 Downloads
Details...