Pressemeldung vom 03.05.2012

Berlin/Rostock. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg informiert über das neu angelaufene KfW-Förderprogramm „Altersgerecht umbauen“: „Das Programm ‚Altersgerecht Umbauen‘ fördert seit dem 01. April 2012 alle Maß-nahmen, die Eigentümern oder Mietern unabhängig vom Alter oder ihrer Behinderung ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen. Das KfW-Darlehen umfasst 100 % der förderfähigen Kosten, bis zu 50.000 Euro pro Wohneinheit zum Zinssatz ab 1,00 % effektiv pro Jahr“, so Rehberg

Finanziert werde der Erwerb bzw. der Barrieren reduzierende Umbau von Wohnungen und Wohngebäuden nach dem Standard „Altersgerechte Wohnung/Altersgerechtes Haus“. Darüber hinaus fördere die KfW auch einzelne Barrieren reduzierende Maßnahmen, wie – Wege zu Gebäuden und Wohnumfeldmaßnahmen – Eingangsbereiche und Wohnungszugang (z. B. Bewegungsflächen, Wetterschutz-maßnahmen) – vertikale Erschließung/Überwindung von Niveauunterschieden (z. B. Aufzugsanlage, Rampen) – Anpassung der Raumgeometrie (z. B. Änderung Raumzuschnitt, Schwellenabbau, Freisitze) – Maßnahmen in Sanitärräumen (z. B. bodengleiche Dusche, Änderung Raumzuschnitt) – Bedienelemente, Stütz- und Haltesysteme, Orientierung, Kommunikation (z. B. AAL-Systeme, Stütz- und Haltesysteme, Gegensprechanlagen) – Gemeinschaftsräume, Mehrgenerationenwohnen „Die älter werdende Gesellschaft erfordert ein Bündel an Maßnahmen. Wir müssen uns auf die demografische Entwicklung einstellen, dürfen sie nicht scheuen, sondern müssen ihr aktiv begegnen“, so Eckhardt Rehberg abschließend. Mehr Details zum Programm unter http://www.kfw.de/kfw/de/Inlandsfoerderung/Programmuebersicht/Altersgerecht_Umbauen_-_Kredit/index.jsp

Pressemeldung Vom 03.05.2012-1
Pressemeldung Vom 03.05.2012-1
Pressemeldung vom 03.05.2012-1.pdf
86.2 KiB
72 Downloads
Details...