Pressemeldung vom 30.11.2012

Rehberg: Gewerbliche Schifffahrt kann Erdgas steuerfrei beziehen! Der Bundestagsabgeordnete und Beauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für die Maritime Wirtschaft, Eckhardt Rehberg, teilt mit: „Mit der Verabschiedung des Energie- und Stromsteuergesetzes haben wir erwirkt, dass verflüssigtes Erdgas – ebenso wie andere Schiffskraftstoffe – zukünftig steuerfrei in der gewerblichen Schifffahrt bezogen werden kann!“…

Berlin, 30.11.2012 Rehberg: Gewerbliche Schifffahrt kann Erdgas steuerfrei beziehen! Der Bundestagsabgeordnete und Beauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für die Maritime Wirtschaft, Eckhardt Rehberg, teilt mit: „Mit der Verabschiedung des Energie- und Stromsteuergesetzes haben wir erwirkt, dass verflüssigtes Erdgas – ebenso wie andere Schiffskraftstoffe – zukünftig steuerfrei in der gewerblichen Schifffahrt bezogen werden kann!“ Verflüssigtes Erdgas, das in der Branche LNG (liquefied natural gas) genannt wird, wird zunehmend in der Schifffahrt als Kraftstoff eingesetzt. „Das ist auch gut für unsere Umwelt“, teilt MdB Eckhardt Rehberg mit, „denn es führt zu wesentlich geringerem Ausstoß von Stickoxid und Schwefel im Vergleich zu den traditionell verwendeten Schwerölen. Ab Januar 2015 gelten zudem verschärfte Anforderungen für Schadstoffausstoß aus der SECA-Verordnung, die die Schifffahrt bereits vor eine neue Herausforderung stellt. Auch entgegnen wir hier rechtzeitig einem Wettbewerbsnachteil, der durch den steuerfreien Bezug in anderen EU-Mitgliedsstaaten auftreten könnte. Damit setzen wir ein wichtiges Signal für die gewerbliche Schifffahrt. Bislang konnte nur durch eine nachträgliche Steuerentlastung diese steuerliche Begünstigung erwirkt werden. Der bürokratische Aufwand fällt hier weg, die Reeder erlangen einen Liquiditätsvorteil – und wir stärken den Standort Deutschland!“

 

Pressemeldung Vom 30.11.2012
Pressemeldung Vom 30.11.2012
Pressemeldung vom 30.11.2012.pdf
80.7 KiB
74 Downloads
Details...