Pressemeldung vom 20.02.2012

Rostock. Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) wird am morgigen Dienstag verschiedenen Termine in der Hansestadt Rostock wahrnehmen. Im Mittelpunkt stehen Forschungseinrichtungen sowie Unternehmen, die sich im Bereich Forschung und in der maritimen Branche engagieren:

„Rostock ist ein zentraler Forschungs- und Bildungsstandorte des Landes. Gut ausgebildete Arbeitskräfte und Forschungsprojekte mit nachhaltigen wirtschaftlichen und sozialen Effekten stellen in Mecklenburg-Vorpommern das größte Zukunftspotentiale dar“, so Rehberg, der für seine Fraktion im Haushaltsausschuss für Bildung und Forschung verantwortlich ist. Die Politik auf allen Ebenen sei hier in der Pflicht, Schwerpunkte zu setzen, forderte der CDU-Politiker im Vorfeld seines Besuches in der Hansestadt. Stationen seines Rostocker Besuchstages sind die MarineSoft Logistik- und Entwicklungsgesellschaft, die Softwareprodukte in der maritimen Branche entwickeln, Liebherr Rostock und das Leibniz-Institut für Ostseeforschung (IOW) in Warnemünde. „Die maritime Wirtschaft ist mit das wichtigste Standbein unseres Landes“, erklärt der Maritime Beauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Eckhardt Rehberg, abschließend.

Pressemeldung Vom 20.02.2012
Pressemeldung Vom 20.02.2012
Pressemeldung vom 20.02.2012.pdf
79.9 KiB
63 Downloads
Details...