Pressemeldung vom 24.05.2012

Der Bundestagsabgeordnete und Mitglied im Haushaltsausschuss, Eckhardt Rehberg (CDU), informierte über die Bewilligung der Bundeszuschüsse für die Substanzerhaltung und Restaurierung von Kulturdenkmälern von besonderer Bedeutung. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages gab in seiner gestrigen Sitzung Mittel in Höhe von insgesamt 28,5 Mio. Euro für Erhaltungs- und Restaurierungsmaßnahmen frei:

„Ich freue mich außerordentlich, dass der Bund für die Erhaltung und Sanierung bedeutsamer Kulturdenkmäler in Mecklenburg-Vorpommern insgesamt eine Million Euro zur Verfügung stellt. Durch die Bundeszuschüsse werden die Erhaltungs- und Sicherungsarbeiten am Kloster St. Katharinen in Stralsund mit 370.000 Euro, die Sanierung und Modernisierung des Bad Doberaner Amtshauses mit 250.000 Euro, die Restaurierung der Nordsakristei der St. Peter und Paul Kirche in Teterow mit 18.000 Euro, die Restaurierung der mittelalterlichen Bronzeglocke der St. Marienkirche zu Gnoien mit 30.000 Euro, die Glockenrestaurierung der Kirchgemeinde Steinhagen mit 10.000 Euro sowie Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten am Schloss Ludwigsburg mit 290.000 Euro und die Masius-Kapelle auf dem Alten Friedhof in Schwerin mit 80.000 Euro unterstützt.“ so Eckhardt Rehberg. „Die Koalitionsfraktionen und die Bundesregierung unterstützen damit die kirchlichen und kommunalen Initiativen, die kulturell und historisch bedeutsame Gebäude und Einrichtungen zum Leben erwecken wollen. Damit leisten wir nicht nur einen Beitrag zur Kulturpflege des Landes, sondern befördern auch den zunehmenden Kulturtourismus“, so Rehberg abschließend

Pressemeldung Vom 24.05.2012-2
Pressemeldung Vom 24.05.2012-2
Pressemeldung vom 24.05.2012-2.pdf
82.2 KiB
72 Downloads
Details...