Pressemeldung vom 04.02.2013

Wie der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) mitteilt, sind ab sofort engagierte Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen, sich bis zum 24. März 2013 beim bundesweiten Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“ zu bewerben. Ziel des Wettbewerbs ist es, Projekte auszuzeichnen, die sich in vorbildlicher Weise für die Bildungsgerechtigkeit bei Kindern und Jugendlichen einsetzen.

„Alle Bildungsinstitutionen und -initiativen unserer Region, die sich mit großem Einsatz für bessere Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen einsetzen, sind aufgerufen, an diesem Wettbewerb teilzunehmen. Diese Initiativen können Lese- und Erzählnachmittage in einer Bücherei sein, naturwissenschaftliche Experimente, Projekte zur Erforschung der Stadt- und Ortsgeschichte, gemeinsame Musik- oder Theateraufführungen und vieles mehr.“ so Eckhardt Rehberg. Eine Expertenjury wählt 52 der besten „Bildungsideen“ aus, die in partnerschaftlicher Kooperation für ein kontinuierliches Bildungsengagement eintreten. Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ ruft den Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“ bereits zum dritten Mal aus. Gefördert wird der Wettbewerb vom Bundesministerium für Bildung und Forschung in Kooperation mit der Vodafone Stiftung Deutschland. Schirmherrin des Wettbewerbs ist Bildungsministerin Annette Schavan. Die Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ ist eine gemeinsame Standortinitiative von Bundesregierung und deutscher Wirtschaft, vertreten durch den Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI). Ihr Ziel ist es, die Innovationskraft, Kreativität und Ideenvielfalt Deutschlands im In- und Ausland sichtbar zu machen. Auf www.bildungsideen.de oder direkt unter bildungsideen@land-der-ideen.de können sich ab sofort bis zum 24. März 2013 Initiativen, Institutionen und Vereine bewerben, die folgende Kriterien erfüllen: Engagement für Bildungsgerechtigkeit, Vernetzung verschiedener Akteure, Vorbildcharakter und Nachhaltigkeit.

 

Pressemeldung Vom 04.02.2013
Pressemeldung Vom 04.02.2013
Pressemeldung vom 04.02.2013.pdf
84.7 KiB
60 Downloads
Details...