Pressemeldung vom 26.04.2013

Rehberg: Dauerzustand geteilter Arbeitsmarkt im Nordosten? Bundestagsabgeordnete im Gespräch mit Vertretern der Arbeitsagenturen des Landes

Am kommenden Montag informieren sich die Mitglieder der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern der CDU/CSU-Bundestagsfraktion in Schwerin über die Arbeitsmarktentwicklung im Nordosten. Gesprächspartner sind die Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Nord der Bun-desagentur für Arbeit, Margit Haupt-Koopmann, sowie Vertreter der ein-zelnen Arbeitsagenturen des Landes.

„In wenigen Jahren hat sich die Problemlage auf dem Arbeitsmarkt umge-kehrt: Erst plagte das Land die große Zahl der Arbeitslosen. Heute suchen viele Unternehmen händeringend Fachkräfte. Wir, die CDU-Bundestagsabgeordneten des Landes, wollen nicht nur über die aktuelle gute Arbeitsmarktbilanz in Mecklenburg-Vorpommern reden, sondern auch erfahren, welche Arbeitsmarktinstrumente tatsächlich greifen. Daneben wird die unterschiedliche Entwicklung in den beiden Landesteilen Thema der Runde sein. Dabei wollen wir in Erfahrung bringen, welche regionalen Besonderheiten bestehen“, so der Vorsitzende der Landesgruppe, Eckhardt Rehberg.

 

Pressemeldung Vom 26.04.2013
Pressemeldung Vom 26.04.2013
Pressemeldung vom 26.04.2013.pdf
79.9 KiB
72 Downloads
Details...