Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) äußert sich anlässlich der von den Linken geäußerten Kritik an Auftritten von Bundeswehrangehörigen an Schulen:

„Die Bundeswehr ist ein fester Bestandteil unserer Gesellschaft. Unabhängig von Meinungen über Auslandseinsätze der Bundeswehr und persönlichen Haltungen sollte es der Bundeswehr als Institution unseres Staates und deren Angehörigen möglich sein, in Schulen zu informieren und als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen.

Die Linken beweisen erneut, dass sie nach wie vor Schwierigkeiten haben, demokratische Institutionen anzuerkennen. Die Bundeswehr ist eine Parlamentsarmee und gehört in den öffentlichen Raum. Das Interesse von Schülerinnen und Schülern aus ideologischen Gründen ausbremsen zu wollen, ist beschämend.

Im Übrigen stünde es der Linken, die sich heute so gerne als Friedenspartei präsentiert, gut zu Gesicht, wenn sie in den eigenen Reihen mit ehemaligen Angehörigen der NVA einen kritischen Diskurs zu militarisierten Gesellschaften führen würde. Das Potential der Aufarbeitung dürfte sich als enorm herausstellen“, so Eckhardt Rehberg abschließend.

 

140630 BesucheBW Schule Linke
140630 BesucheBW Schule Linke
140630_BesucheBW_Schule_Linke.pdf
90.2 KiB
60 Downloads
Details...