Die Mitglieder der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern der CDU/CSU-Bundestagsfraktion betonen im Vorfeld der Listenaufstellung der Landes-CDU zur Bundestagswahl 2013 am kommenden Sonnabend in Grimmen die erfolgreiche Arbeit der schwarz-gelben Koalition in Berlin für M-V.

„Schwarz-Gelb bringt Mecklenburg-Vorpommern nach vorne – Unionsabgeordnete des Landes ziehen positive Bilanz“ Dass die Menschen 2009 in Mecklenburg-Vorpommern bis auf Rostock ausnahmslos die Kandidaten der CDU direkt in den Bundestag wählten, hat sich ausgezahlt. Es gibt mehr Jobs, weniger Arbeitslose, mehr Steuereinnahmen für die Kommunen und noch nie so viel Geld für Bildung und Forschung vom Bund wie in den vergangenen dreieinhalb Jahren. 227,5 Millionen flossen 2011 alleine aus diesem Etat in unser Bundesland.

Gegenüber 2005, dem Jahr als die Union Regierungsverantwortung übernahm, ist das eine 29-prozentige Steigerung. Für die Förderung von Ausbildung und Beschäftigung in der Seeschifffahrt stehen 2013 erstmalig 90 Millionen Euro zur Verfügung. Dadurch geben wir dem maritimen Standort Mecklenburg-Vorpommern eine verlässliche Perspektive. Auch permanente Versuche aus Schweriner SPD-Kreisen, diese Erfolge kleinzureden oder für sich zu beanspruchen, würden nicht verhindern, dass die Menschen erkennen, „wer arbeitet und wer sich hingegen gerne ins Sonnenlicht stellt“. Unter der von Dr. Angela Merkel geführten Bundesregierung ist Mecklenburg-Vorpommern noch nie so erfolgreich gewesen. In vielen Politikfeldern haben die CDU-Bundestagsabgeordneten aus Mecklenburg-Vorpommern dazu beigetragen, dass es dem Bundesland besser gehe als zuvor.

130308 Bericht Landesgruppe 2012 FINAL
130308 Bericht Landesgruppe 2012 FINAL
130308_Bericht_Landesgruppe_2012_FINAL.pdf
914.8 KiB
829 Downloads
Details...