Der Bundestagsabgeordnete Eckhardt Rehberg (CDU) wird am kommenden Freitag in Lohmen ein Praktikum im Wohn- und Pflegezentrum „Am Walde“ durchführen. Rehberg beteiligt sich damit an einer Aktion des Bundesverbandes der Dienstleistungswirtschaft (BDWi).

 „Die Pflege ist eines der wichtigsten sozialen Themen unserer älter werdenden Gesellschaft. In zehn Jahren wird es in Deutschland 3,4 Millionen Pflegebedürftige geben, eine Million Menschen mehr als heute. Alleine diese Zahl unterstreicht die Herausforderung der zukünftigen Ausgestaltung der Pflegeversicherung. Ich will mir vor Ort ein Bild machen und im Rahmen eines Praktikum einen Eindruck von der Arbeit verschaffen“, so Eckhardt Rehberg, der sich an dem Tag in der Nachbetreuung aktiv einbringen wird. Daneben ist ein Rundgang durch die Einrichtung und ein Gespräch mit der Leitung des Hauses geplant.  Auch der Bürgermeister der Gemeinde Lohmen, Bernd Dikau, wird bei dem Termin vor Ort sein.

 Hintergrund:

110 Abgeordnete haben bereits das Angebot des  Bundesverbandes der Dienstleistungswirtschaft (BDWi) angenommen, sich an der Aktion „Praxis für Politik“ zu beteiligen.

Die Aktion „Praxis für Politik“ findet in diesem Sommer bereits zum zwölften Mal statt. Der BDWi organisiert mit Unterstützung seiner Mitgliedsverbände Unternehmenspraktika für Abgeordnete direkt in ihren Wahlkreisen. Mehr als 1.000 Abgeordnete haben insgesamt teilgenommen, viele von ihnen sogar mehrfach.

Unternehmen aus folgenden 15 Branchen stehen zur Auswahl: Altenpflege, Automatenspiel (Spielhallen und Automatenaufsteller), Baumschulen, Freiberufler aus dem Bausektor (Architekten, Bauingenieure, Sachverständige), Garten- und Landschaftsbau, Geld- und Werttransporte, Kinder- und Jugendhilfe/Behindertenbetreuung, Sicherheitsdienstleistungen, Tankstellen, Vermittlung von Finanzdienstleistungen, Vermittlung von Versicherungen, Videotheken, Zeitarbeit, Lotto- und Toto-Annahmestellen (nur in Bayern), Zahntechnik (nur in Hessen).